Das UBA auf der "Woche der Umwelt": Stände und Fachforen

Schloss Bellevue
Spreeweg 1
10557 Berlin
Deutschland
OpenStreetMap

Das Umweltbundesamt folgt der Einladung von Bundespräsident Joachim Gauck und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und nimmt an der „Woche der Umwelt“ im Park von Schloss Bellevue teil.

Rund 200 Unternehmen, Forschungsinstitute, Vereine und Verbände werden in der zweitägigen Veranstaltung ihre Arbeit präsentieren und in Diskussionsrunden zentrale Umweltthemen erörtern.

Aktivitäten des UBA

Stand "Der Blaue Engel: Klar, transparent und unabhängig für eine glaubwürdige Verbraucherinformation"

Das UBA stellt das Umweltzeichen "Blauer Engel" vor; mit dabei eine Auswahl an innovativen Produkten zu den Themenschwerpunkten Klimaschutz, Bauen und Wohnen und Ressourcenschutz.

Wanderausstellung der Preisträger und Nominierten des Bundespreises Ecodesign 2015

Der Bundespreis Ecodesign vom Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt und dem Internationalen Design Zentrum Berlin e.V. wird seit dem Jahr 2012 jährlich verliehen und ist die höchste Auszeichnung für ökologisches Design in Deutschland. Die Ausstellung zeigt die Arbeiten der Preisträger und Nominierten aus dem Jahr 2015, zum Beispiel modische und gleichzeitig ökologisch vorteilhafte Kleidung und Konzepte für zukunftsfähige Mobilität.

Fachforum „Halbzeit Energiewende und Instrumente des Klimaschutzes“

7. Juni 2016, 13-14 Uhr

Die Deutsche Emissionshandelsstelle im Umweltbundesamt (DEHSt) und der UBA-Fachbereich I werden im Rahmen des Fachforums Energie-Klimaschutz am 7. Juni von 13:00 bis 14:00 Uhr eine Expertenrunde zum Thema „Halbzeit Energiewende und Instrumente des Klimaschutzes“ veranstalten.

Fachforum "Mikroschadstoffe in unserer Umwelt – Was tun?"

7. Juni 2016, 17-18 Uhr

Wie können die Einträge von Arzneimittelrückständen, Bioziden aus Baumaterialien und anderen Mikroschadstoffen in unsere Gewässer vermindert werden? In dem Fachforum werden unterschiedliche Ansätze vorgestellt und die damit verbundenen Fragen diskutiert. UBA-Fachbereichsleiterin Dr. Bettina Rechenberg stellt die Maßnahmenvorschläge des UBA vor.

Fachforum "Kreislaufwirtschaft in der Mode – Beispiele aus dem Bundespreis Ecodesign"

8. Juni 2016, 14-15 Uhr

Wie kann dem entgegengewirkt werden, dass die Menge gekaufter und weggeworfener Kleidung von Jahr zu Jahr steigt? Beim Fachforum stellen Expertinnen und Experten  Projekte vor und diskutieren deren Möglichkeiten zur Kreislaufwirtschaft in der Textilbranche wie Closed-Loop-Design, Recycling- und Rückgabesysteme. Mit dabei: Dr. Thomas Holzmann, UBA-Vizepräsident und Jurymitglied des Bundespreises Ecodesign, sowie Brigitte Zietlow, wissenschaftliche Mitarbeiterin am UBA im Textilbereich.

Fachforum "Transformative Wissenschaften: das 21. Jahrhundert braucht neues Denken"

8. Juni 2016, 14-15 Uhr

Im Konzept einer transformativen Wissenschaft geht es darum, Prozesse des Wandels zu verstehen und vor allem auch aktiv mit zu gestalten. Das Fachforum gibt Einblicke in konkrete Projekte und in Elemente neuen Denkens, die sich abzeichnen. Es diskutiert mit: Dr. Kora Kristof, Leiterin der UBA-Grundsatzabteilung Nachhaltigkeitsstrategien, Ressourcenschonung und Instrumente.

Fachforum "Hotspots der urbanen Luftverschmutzung in Europa und weltweit – wie effektiv sind Maßnahmen?"

Die Europäische Union hat 2013 ein Maßnahmenpacket beschlossen, das in den kommenden Jahren die Folgen der Luftverschmutzung in der EU reduzieren soll. Wie weit ist Deutschland dabei bisher vorangekommen? Sind die Lösungen von hier auf die Megacities in den Schwellenländern übertragbar oder können wir vielleicht sogar etwas von diesen lernen? Es diskutiert mit: Marion Wichmann-Fiebig, Leiterin der UBA-Abteilung Luft

 

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern