Ausschreibungen und Zuwendungen

Hier finden Sie Dokumente und Links zu Ausschreibungen und Zuwendungen des Umweltbundesamtes.

Die Ausschreibungen des Umweltbundesamtes werden auf der e-Vergabeplattform des Bundes und auf www.bund.de veröffentlicht. Dort können Sie einen Newsletter oder einen RSS-Feed unserer Ausschreibungen abonnieren.

Informationen zu Zuschüssen für Projekte von Verbänden im Umweltschutz und im Naturschutz finden Sie auf unserer Seite Verbändeförderung.

Aktuelle Informationen des ⁠UBA⁠ für den Zahlungsverkehr und für Projektförderungen

Auftragnehmer

Sofern Sie als Auftragnehmer Rechnungen an das UBA stellen wollen, werden Sie gebeten, diese entweder wie bisher digitalisiert an das Postfach rechnungsstelle [at] uba [dot] de (für FuE-Projekte: ufoplan [at] uba [dot] de) als .pdf-Datei zu senden.

Sie können selbstverständlich  auch von der Möglichkeit der E-Rechnung über die zentrale Rechnungseingangsplattform des Bundes Gebrauch machen. 

Die Leitweg-ID des UBA lautet : 991-01894-95  (für FuE-Projekte: 991-00227BMU-17).  

Rechnungen sind unter Angabe der Projektnummer/FKZ, des Aktenzeichens und des Namens der Verwaltungsbetreuung des UBA zu übermitteln. 

Zuwendungsempfängerinnen und Zuwendungsempfänger 

Für Projekte ab 2019 gilt: Zuwendungsempfängerinnen und Zuwendungsempfänger stellen bitte wie gewohnt elektronisch (über profi-Online) die Zahlungsanforderungen. Sofern Sie wegen eigener Heimarbeitssituationen der Aufforderung zum Ausdruck und zur postalischen Übersendung nicht nachkommen können, ist dies bis auf Weiteres unschädlich. Für den begrenzten Zeitraum der Infektionsschutzmaßnahmen werden die Zahlungsanforderungen auch ohne händische Unterschrift in die Bearbeitung genommen.

Für Projekte vor 2019 gilt: Zuwendungsempfängerinnen und Zuwendungsempfänger senden bitte Ihre Mittelanforderungen per E-Mail an das Postfach verbaendefoerderung [at] uba [dot] de (für FuE-Projekte: via E-Mail an ufoplan [at] uba [dot] de). Sofern Sie wegen eigener Heimarbeitssituationen der Aufforderung zum Ausdruck und zur postalischen Übersendung nicht nachkommen können, ist dies bis auf Weiteres unschädlich. Für den begrenzten Zeitraum der Infektionsschutzmaßnahmen werden die Mittelanforderungen auch ohne händische Unterschrift in die Bearbeitung genommen.

Ausschreibungen