Kartendienst Stickstoffdeposition in Deutschland

Genehmigungsverfahren für Anlagen- oder Straßenbau müssen mögliche Auswirkungen von reaktivem Stickstoff auf die Biodiversität und auf Ökosysteme berücksichtigen. Das UBA stellt deshalb interaktive Karten mit der flächenhaften, landnutzungsspezifischen Stickstoffdeposition in Deutschland zur Verfügung.

Reaktiver Stickstoff hat vielfältige, negative Einflüsse auf die Umwelt. Einträge von reaktivem Stickstoff über die Luft (Deposition) stellen ein Risiko für die Biodiversität und Funktionalität von natürlichen und seminatürlichen Ökosystemen dar. Solche nachteiligen Wirkungen von Stickstoff auf Ökosysteme und empfindliche Pflanzen müssen auch in Genehmigungsverfahren zum Anlagen- oder Straßenbau in immissions- und naturschutzrechtlichen Verfahren geprüft und bewertet werden.

Das Umweltbundesamt stellt in diesem Zusammenhang interaktive Karten der Stickstoffdeposition zur Verfügung, aus denen die Hintergrundbelastung der Stickstoffgesamtdepositionsfracht landnutzungsklassenspezifisch in einer Auflösung von 1 x 1 km² entnommen werden kann.

Die Karten basieren auf Daten aus dem UBA-Forschungsprojekt „PINETI″ (Pollutant INput and EcosysTem Impact) und stellen eine Kombination aus modellierten und gemessenen Werten der gesamten Deposition des Jahres 2009 (trockene, feuchte und nasse Deposition) dar.

Nähere Informationen zum angebotenen Kartendienst und zum Datensatz können den „FAQs zum Hintergrundbelastungsdatensatz“ entnommen werden.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Kartendienst  Stickstoff  Stickstoffdeposition  Luftschadstoff