Glossar beginnend mit U

U

  • Umweltbundesamt

  • Uferaufhöhung an einem Fließgewässer durch Ablagerung von Feststoffen.


    Quelle: DWA (2017): Begriffe aus der Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung

  • Teile der Aue ab der Mittelwasserlinie, soweit sie eine funktionale Einheit mit dem Gewässer bilden. Geländestreifen entlang des Gewässers, mit besonderer Bedeutung für dessen Unterhaltung und naturnahe Entwicklung.


    Quelle: DWA (2017): Begriffe aus der Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung

  • Umweltinnovationsprogramm

  • Fischaufstiegsanlage und Lebensraum, bei der ein Querbauwerk in Form eines gesonderten, naturnah gestalteten Gerinnes umgangen wird.


    Quelle: DWA (2017): Begriffe aus der Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung

  • Durch Umweltbelastungen hervorgerufene Erkrankungen und vorzeitige Todesfälle in der Bevölkerung.

  • Der Umweltgutachterausschuss (UGA) ist ein unabhängiges Beratungsgremium des Bundesumweltministeriums zum Thema Umweltmanagement und EMAS.

  • Sammelbezeichnung für verschiedene, zumeist räumliche Planungen zur Erarbeitung und Umsetzung raumbezogener Ziele der Umweltpolitiken auf verschiedenen Ebenen.


    Quelle: Spektrum.de Lexikon der Geografie: https://www.spektrum.de/lexikon/geographie/umweltplanung/8416

  • Die Konzentration eines bestimmten Schadstoffs oder einer bestimmten Schadstoffgruppe, die in Wasser, Sedimenten oder Biota aus Gründen des Gesundheits- und Umweltschutzes nicht überschritten werden darf (§ 2 Oberflächengewässerverordnung - OGewV).

  • (UVP) Gesetzlich vorgesehenes, systematisches Prüfungsverfahren, mit dem die unmittelbaren und mittelbaren Auswirkungen von Vorhaben auf die Umwelt im Vorfeld der Entscheidung über die Zulässigkeit des Vorhabens festgestellt, beschrieben und bewertet werden.


    Quelle: DWA (2017): Begriffe aus der Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung

  • (UVS) Ergebnisse der im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführten Umweltverträglichkeitsuntersuchung.


    Quelle: DWA (2017): Begriffe aus der Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung

  • (UVVP) Feststellung, ob ein Vorhaben UVP-pflichtig ist und somit einer Planfeststellung mit integrierter Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) bedarf.


    Quelle: DWA (2017): Naturschutz bei Planung und Genehmigung von Fließgewässerrenaturierungen

  • Die Vereinten Nationen (VN ; engl. United Nations, UN ; häufig auch UNO für United Nations Organization, Organisation der Vereinten Nationen). Ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 192 Staaten und als globale Internationale Organisation uneingeschränkt anerkannte völkerrechtliche Vereinigung.

  • Wirtschaftskommission für Europa (Unterorganisation der Vereinten Nationen), United Nations Economic Commission for Europe

  • United Nations Environment Programme

  • Die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation (UNESCO = United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization) ist eine Internationale Organisation und zugleich eine der rechtlich selbständigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen (UNO ), die aufgrund vertraglicher Vereinbarung zusammenarbeiten. Sitz ist in Paris (Frankreich).

  • Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (englisch: United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC)
     

  • Die Vereinten Nationen (VN ; engl. United Nations, UN ; häufig auch UNO für United Nations Organization, Organisation der Vereinten Nationen). Ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 192 Staaten und als globale Internationale Organisation uneingeschränkt anerkannte völkerrechtliche Vereinigung.

  • Ein Ausdruck für das Ausmaß, in dem ein Wert ungewiss ist (zum Beispiel der zukünftige Zustand des Klimasystems). Unsicherheit entsteht durch einen Mangel an Information oder durch Meinungsverschiedenheiten darüber, was bekannt ist oder überhaupt bekannt sein kann. Unsicherheit kann viele Quellen haben, von bezifferbaren Fehlern in Daten bis hin zu mehrdeutig formulierten Konzepten und Terminologien oder unsicheren Projektionen über menschliches Verhalten. Unsicherheit kann deshalb entweder quantitativ angegeben werden, zum Beispiel durch eine Auswahl von berechneten Werten aus verschiedenen Modellen, oder durch qualitative Aussagen, die das Urteil eines Expertenteams wiedergeben.

    Quelle: IPCC (2007): Klimaänderung 2007. Synthesebericht

  • Umweltverträglichkeitsprüfung