Publikation:Lärmaktionsplanung in Ballungsräumen - Minderungspotentiale am Beispiel Hamburg
Verkehr | Lärm

Lärmaktionsplanung in Ballungsräumen

Minderungspotentiale am Beispiel Hamburg


Entsprechend der Richtlinie 2002/49/EG waren bis zum 30.06.2007 Hauptverkehrswege, Großflughäfen sowie Ballungsräume mit mehr als 250.000 Einwohnern zu kartieren und anschließend daran ggfs. Aktionspläne aufzustellen. Zahlreiche Ballungsräume waren jedoch nicht in der Lage, die Lärmkarten termingerecht zu erstellen. Viele Ballungsräume waren somit gezwungen, den Begriff „strategisch“ auch im Zusammenhang mit der Aktionsplanung etwas weiter auszulegen.

Reihe
Texte | 44/2010
Seitenzahl
64
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Marion Bing, Christian Popp
Sprache
Deutsch
Andere Sprachen
FKZ
3707 51 100
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
16581 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
205
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Lärmbelästigung  EU-Richtlinie  Einwohner  Hamburg  Lärmreduzierung