Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Projekte

Collage verschiedener Projekte
© Umweltbundesamt

So verschieden die Ideen, Prozesse, Materialien, Ausdrucksmittel und Formauffassungen der Künstlerinnen und Künstler sind, die ihre Werke im UBA gezeigt haben – sie gaben wichtige Anstösse zu neuer Wahrnehmung und neuem Denken im Zusammenhang mit den Leitzielen unserer Arbeit: dem Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen, der Verantwortung für künftige Generationen und nachhaltiger Entwicklung.

Diese Begrifflichkeiten selber aber spielten dabei kaum eine Rolle.

Logo: Bundespreis ecodesign

Bundespreis Ecodesign 2012

Umweltverträglichkeit und gutes Design sind kein Widerspruch. Das zeigen Arbeiten von Preisträgern und Nominierten, die sich 2012 am ersten vom Umweltbundesamt und dem Bundesumweltministerium ausgelobten Wettbewerb „Bundespreis Ecodesign“ beteiligt haben. Von über 300 Bewerbern wurden 51 Einreichungen in den drei Wettbewerbskategorien Produkt, Konzept und Nachwuchs nominiert. weiterlesen

183
Ein Kind guckt sich den Boden innerhalb eines Holzrahmens ganz genau an und füllt eine Probe in eine Plastiktüte

Bodenfenster: Kinder entdecken die Erlebniswelt unter ihren Füßen

Boden kann man riechen, schmecken, drücken, im Wasser schütteln, sammeln, fühlen und vieles mehr. Wird der Boden nach unten dunkler oder heller? Wie tief wachsen Wurzeln? Wo wohnen die Bodentiere? Wie sieht ein Wunschboden aus Sicht von Vorschulkindern aus?Die Ausstellung „Bodenfenster“ dokumentiert, wie Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren unter Anleitung von Bodenkundlern, Pädagogen und Künstlern… weiterlesen

190
Fotografie von Martin Jehnichen – Bilder, Zeichnungen, Skulpturen von Stefan Fahrnländer.

Waterlines – Seezeichen

Fotografie von Martin Jehnichen – Bilder, Zeichnungen, Skulpturen von Stefan Fahrnländer. Zur Eröffnung der Doppelausstellung im Umweltbundesamt Dessau am 17. Oktober 2012 um 19 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. weiterlesen

139
Skizze

Seezeichen

Stefan Fahrnländers fotorealistisch anmutende, am Computer generierte Bilder üben eine verstörende Wirkung auf den Betrachter aus. In seinem Zyklus Seezeichen wirft er ähnlich wie die Klimamodellierer mit Hilfe von Computer und Algorithmen einen Blick auf eine nicht allzu ferne Zukunft. weiterlesen

135

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt