Wirtschaft | Konsum, Gesundheit, Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Gesundheits- und Umweltkriterien bei der Umsetzung der EG-Bauprodukten-Richtlinie (BPR)

( Bauprodukte )


Nach den Angaben der europäischen Baustoffhersteller (CEPMC) werden in Europa mehr als 20.000 verschiedene Produkte und Materialien beim Bau von Gebäuden und Infrastruktur verwendet. Diese große Gruppe der Bauprodukte, die innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums einen zentralen ökonomischen Faktor darstellt, ist hinsichtlich ihres Freisetzungsverhaltens von gefährlichen Stoffen und deren Wirkungen auf die menschliche Gesundheit und Umwelt größtenteils unbekannt. Aus rückschauender Perspektive kann festgestellt werden, dass zur Vermeidung von Schadensfällen, wie sie durch die bekannten gefährlichen Stoffe Asbest, Formaldehyd und Pentachlorphenol (PCP) ausgelöst wurden, präventiv vorgegangen werden muss. 

Reihe
Texte | 06/2005
Seitenzahl
226
Erscheinungsjahr
Autor(en)
R. Ehrnsperger, W. Misch
Sprache
Deutsch
FKZ
200 62 311
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
2762 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
180