Mit intelligenter Haustechnik zum Nullenergiehaus: Neuer Film

Technikraum mit Geräten und Rohrenzum Vergrößern anklicken
Die Technikzentrale des „Haus 2019“ mit der Lüftungsanlage
Quelle: Umweltbundesamt

Bei der Planung des neuen UBA-Bürogebäudes in Berlin-Marienfelde wurden Architektur und Haustechnik von Beginn an perfekt aufeinander abgestimmt. So soll erreicht werden, dass das „Haus 2019“ als Nullenergiehaus betrieben werden kann, das übers Jahr gerechnet seinen gesamten Energiebedarf selbst durch erneuerbare Energien deckt.

Oliver Nienaber, Experte für technische Gebäudeausrüstung, erläutert in einem Kurzfilm, wie das intelligente Haus funktioniert. Zum Beispiel werden Heizung, Kühlung, Frischluftzufuhr und Sonnenschutz automatisch geregelt, um ein optimales Raumklima bei minimalem Energieeinsatz zu gewährleisten. Ein weiterer Kurzfilm zeigt, wie das moderne Gebäude durch die Gestaltung seiner Außenanlagen sowohl in die Landschaft als auch in das Forschungsgelände integriert wurde. Übrigens: Für dieses innovative Bauprojekt gewann das UBA im April den europäischen Umweltmanagement-Preis „EMAS Award 2014“.

Quelle: qatsi.tv / UBA

Haus 2019: Was bedeutet Gebäudeautomation?

Intelligente Haustechnik sorgt im neuen UBA-Bürogebäude "Haus 2019" in Berlin-Marienfelde für optimales Raumklima bei minimalem Energieeinsatz.

Quelle: qatsi.tv / UBA

Haus 2019: Was schafft die Landschaftsarchitektur?

Landschaftsarchitekt Eike Richter erläutert, wie das moderne Bürogebäude des UBA in Berlin-Marienfelde durch die Gestaltung seiner Außenanlagen sowohl in die Landschaft als auch in das Forschungsgelände integriert wurde.