Boden nicht überbauen, sonst verlieren wir seine Nutzungsmöglichkeiten.

Obwohl die Bevölkerungsentwicklung stagniert, werden unsere Böden nach wie vor in großem Ausmaß überbaut und versiegelt.

An einem Tag verschwindet in etwa die Fläche aller Spielfelder einer halben Bundesligasaison unter Beton oder Asphalt. Jeder Bauherr kann überlegen, ob die Sanierung vorhandener Hausbauten oder die Revitalisierung ehemals bebauter Flächen attraktiver ist, gegenüber einem Neubau auf der „Grünen Wiese“. Oftmals bieten städtische Wohn- und Arbeitsquartiere viele Vorteile für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Bodenschutz