Lindan (HCH)

Strukturformel von Lindanzum Vergrößern anklicken
Strukturformel von Lindan
Quelle: Umweltbundesamt

Lindan⁠ (CAS Nummer 58-89-9) auch γ-Hexachlorcyclohexan (⁠HCH⁠)) genannt, wurde 2009 in Anlage A (Eliminierung) des Stockholmer Übereinkommens aufgenommen. Das Biozid wurde zur Saatgut- und Bodenbehandlung, Blattanwendung, Baum- und Holzbehandlung und gegen Ektoparasiten sowohl in der Veterinärmedizin als auch im Humanbereich eingesetzt. Lindan wurde bis zum 01.09.2006 vom Markt genommen. Bei der Herstellung von Lindan fielen große Mengen von α- und β- HCH als Nebenprodukte an.

Lindan-Kontaminationen sind insbesondere in baulichen Holzkonstruktionen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR zu erwarten, wo Lindan-haltige Mittel bis 1989 in Innenräumen und als Dachbalken verbreitet eingesetzt wurden.