Suchen

Wie hoch sind die Treibhausgasemissionen pro Person in Deutschland durchschnittlich?

Der deutsche Ausstoß an Treibhausgasen pro Person liegt, wenn man den Export und den Import von Gütern berücksichtigt, derzeit im Durchschnitt bei 11,2 Tonnen CO2-Äquivalenten (CO2e). Es bestehen global gesehen sehr große Unterschiede im Konsumniveau. Der durchschnittliche Ausstoß einer*eines Deutschen liegt mehr als 60 % über dem Weltdurchschnitt und mehr als viermal so hoch wie der Wert von Indien (Stand: 2016).

Aber auch innerhalb Deutschlands zeigt sich eine große Spannbreite. Während die klimafreundlichsten 10% der Bevölkerung mit durchschnittlich 7 Tonnen CO2e auskommen und damit 40 % unter dem Durchschnittswert von 11,2 Tonnen CO2e liegen, ist der Wert für die 10 % der Bevölkerung mit dem höchsten CO2-Fußabdruck mit 17,7 Tonnen CO2e mehr als doppelt so groß und liegt mehr als 50 % über dem deutschen Durchschnitt.

Klimaverträglich wäre ein weltweiter Pro-Kopf-Ausstoß von unter 1 Tonne CO2e. Dies macht deutlich, dass das deutsche Konsumniveau nicht global verallgemeinerbar ist und nachhaltiger Konsum große Anstrengungen erfordert. Für den Treibhausgasausstoß pro Person in Deutschland ist eine Minderung in Höhe von rund 95 Prozent gegenüber dem heutigen Stand notwendig.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Nachhaltiger Konsum

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt