Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Nachhaltiger Konsum

Wie belasten die privaten Haushalte und der Konsum die Umwelt?

Wassernutzung privater Haushalte

Im Schnitt nutzte jede Person in Deutschland im Jahr 2013 täglich rund 121 Liter Trinkwasser im Haushalt. Weitere 3.900 Liter Wasser pro Tag werden für die Herstellung von Lebensmitteln, Bekleidung und anderen Bedarfsgütern verwendet. Ein Großteil dieses indirekt genutzten Wassers wird für die Bewässerung von Obst, Gemüse und Getreide benötigt. weiterlesen

183

Umweltbewusstsein und Umweltverhalten

Die meisten Bürgerinnen und Bürger bewerten die Qualität ihrer lokalen Umwelt positiv, mit Blick auf die globalen Verhältnisse sind sie dagegen skeptisch. Umwelt- und Klimaschutz gewinnen aus Sicht der Bevölkerung daher weiter an Bedeutung. Nicht nur von der Bundesregierung, auch von sich selbst und ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern erwarten sie mehr Engagement für die Umwelt. weiterlesen

219

Plastiktüten

Ein Strand, an dem Unmengen Plastikmüll angespühlt wurde.

Achten Sie darauf, dass Plastiktüten nicht in die Landschaft oder in Gewässer gelangen.Nutzen Sie mehrfach verwendbare Taschen, Körbe oder Rucksäcke.Stecken Sie einen Reservebeutel in Ihre Einkaufs- oder Arbeitstasche und in den Kofferraum Ihres Autos.Verwenden Sie alle Tüten – ob(Baumwoll-)Beutel, Plastik- und Papiertüten - so oft wie möglich. weiterlesen

6

Nachhaltigen Konsum stärken

Wortwolke

Das im Februar 2016 vom Bundeskabinett beschlossene "Nationale Programm für nachhaltigen Konsum" enthält Leitideen für eine Politik des nachhaltigen Konsums, die mit konkreten Maßnahmen unterlegt sind. weiterlesen

8

Bundesregierung stärkt nachhaltigen Konsum

Person trägt Einkaufstüten

Erst wenn alle mitmachen, kann sich nachhaltiger Konsum in Deutschland ausbreiten und Basis für gesunden, zukunftsfähigen Wohlstand werden. Mit dem am 24. Februar 2016 verabschiedeten „Nationalen Programm für nachhaltigen Konsum“ will die Bundesregierung Bürgerinnen und Bürger auf dem Weg zu nachhaltigem Konsum besser unterstützen. weiterlesen

47

Umweltbewusstsein in Deutschland

verschiedene Gererationen an einem Tisch

Die deutsche Bevölkerung misst dem Umwelt- und Klimaschutz zunehmend eine strategische Bedeutung für zentrale politische Aufgaben bei. Auch als Bestandteil des guten Lebens sind ökologische Aspekte im Bewusstsein der Menschen verankert. Regelmäßige Repräsentativbefragungen dokumentieren diese Entwicklungen zum Umweltbewusstsein der deutschen Bevölkerung. weiterlesen

38

Indikator

Indikator: Umweltbewusstsein

Nach den wichtigsten Problemen in Deutschland gefragt, gaben im Jahre 2014 bei zwei erfassten Nennungen 19 Prozent der Befragten spontan einen Aspekt des Umwelt- und Klimaschutzes an.

Umwelt- und Klimaschutz wurde im Jahr 2014 von rund einem Fünftel der Deutschen als eines der drängendsten Probleme gesehen. Zwei Jahre zuvor lag der Anteil sogar bei 35 Prozent. In 2012 war diese Einschätzung stark durch den Reaktorunfall in Fukushima und die große Rio+20-Konferenz geprägt. weiterlesen

39

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt