Suchen

Ist der Konsum in Deutschland in den vergangenen Jahren nachhaltiger geworden?

Hier gibt es unterschiedliche Antworten, je nachdem, welches Bedürfnisfeld und welchen ⁠Indikator⁠ man betrachtet. In der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie sind mehrere Indikatoren enthalten, die sich übergreifend auf den nachhaltigen Konsum beziehen.

Einer davon zeigt den durch den Konsum verursachten CO2-Ausstoß. Dieser Indikator zeigt die direkten CO2-Emissionen, die beispielsweise beim Heizen oder beim Autofahren entstehen, und auch die indirekten Emissionen, die während der Produktion von Konsumgütern entstehen. Die CO2-Emissionen sind über die Jahre, für die Daten zur Verfügung stehen (derzeit 2010-2016), nur sehr geringfügig gesunken und stagnieren eher auf hohem Niveau.

Ein weiterer ⁠Indikator⁠ erfasst die Marktanteile von Produkten mit anspruchsvollen Umweltzeichen. Von dem Ziel, bis 2030 einen Marktanteil von 34% zu erreichen, ist der Indikator noch weit entfernt.

Zur Entwicklung in einzelnen Bereichen des Konsums wie Wohnen, Mobilität etc. findet sich auf unserer Datenseite eine Übersicht mit weiteren Indikatoren.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Nachhaltiger Konsum

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt