Suchen

Dürfen Rodentizide mit Antikoagulanzien auch ohne festgestellten Befall ausgebracht werden?

Die Verwendung von Rodentiziden mit Antikoagulanzien ohne einen festgestellten Nagetierbefall ist gemäß der „Guten fachlichen Anwendung von Fraßködern bei der Nagetierbekämpfung mit Antikoagulanzien“ grundsätzlich verboten. In bestimmten Ausnahmefällen kann die Einrichtung einer strategischen befallsunabhängigen Dauerbeköderung an Eindring- und Einniststellen in und um Gebäude zulässig sein. Die Durchführung einer befallsunabhängigen Dauerbeköderung ist jedoch ausschließlich Schädlingsbekämpfer/innen vorbehalten. Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.

Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Antikoagulanzien  Rodentizide  Köderstation  Nagetierbekämpfung  Köder  Rattengift  Ratten  Mäuse  Biozide  Schädlingsbekämpfung  RMM  Risikominderungsmaßnahmen

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt