Cover des Berichts "Digitalisierung im Verkehr - Potenziale und Risiken für Umwelt und Klima"
Verkehr, Digitalisierung

Digitalisierung im Verkehr - Potenziale und Risiken für Umwelt und Klima


In dem Forschungsprojekt wurden grundlegende Fragen zu den Auswirkungen einer Digitalisierung im Personen- und Güterverkehr auf den Umwelt- und ⁠Klimaschutz⁠ untersucht. Im Vordergrund standen die Wechselwirkungen des fahrerlosen Fahrens („Robotaxis“) auf die Nutzung des eigenen (automatisierten und vernetzten) Pkw, Angebote im Car- und Ridesharing sowie dem ⁠Umweltverbund⁠. Dabei wurde deutlich, dass die ⁠Fahrleistung⁠ im motorisierten Individualverkehr ansteigt, wenn das fahrerlose Fahren nicht als Zubringer für den öffentlichen Verkehr eingesetzt, sondern bei Pkw im Privatbesitz etabliert wird. In einem weiteren Schwerpunkt wurden die verkehrlichen Wirkungen des Online Handels gegenüber dem stationären Einzelhandel untersucht. Die Analyse hat u.a. gezeigt, dass die Wirkungen vom individuellen Bestell- und Mobilitätsverhalten abhängig sind. Hier könnten Paketstationen und Paketboxen einen wichtigen Beitrag zur Energieeinsparung leisten.

Reihe
Texte | 150/2023
Seitenzahl
357
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Ibraheem Adeniran, Jan Blechschmidt, Elija Deineko, Luise Fremder, Anton Galich, Greta Hettich, Stephan Kirsten, Gernot Liedtke, Jan Reher, Carina Thaller, Christian Winkler, Peter Vortisch, Verena Zeidler, Christoph Heidt, Hinrich Helms, Jan Kraeck
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3716 58 103 0
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
8140 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
12
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Digitalisierung  Onlinehandel