Klimaresilient in die Zukunft

Grafik mit dem Text "Klimaresilient in die Zukunft – Nationale Konferenz zum Fortschrittsbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie und Verleihung des Preises „Blauer Kompass“"
© Umweltbundesamt

Nationale Konferenz zum Fortschrittsbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie am 6. November 2020

Datum: 06. November 2020

Die Bundesregierung hat bereits 2008 die Strategie zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels (DAS) beschlossen. Mit dem Zweiten Fortschrittsbericht zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel und dem dritten Aktionsplan Anpassung zeigt die Bundesregierung wesentliche Erkenntnisse und Ergebnisse zu Klimawandelfolgen und Anpassungsmaßnahmen sowie Fortschritte der Klimaanpassungspolitik der letzten fünf Jahre auf.

Über die strategische und aktive Gestaltung der Klimaanpassung hinaus betont der Zweite Fortschrittsbericht die Notwendigkeit, Klimavorsorge dauerhaft in allen gesellschaftlichen Bereichen und bei den relevanten Akteuren zu verankern. Hierbei unterstützt auch das Deutsche Klimavorsorgeportal der Bundesregierung als zentrale Unterstützungsplattform für Umsetzungsakteure.

Auf der Konferenz „Klimaresilient in die Zukunft“ werden Bundesumweltministerin Svenja Schulze und der Präsident des Umweltbundesamtes Prof. Dr. Dirk Messner die Fortschritte in der deutschen Anpassungspolitik und die zukünftigen politischen Leitlinien anhand des Zweiten Fortschrittsberichts zur DAS präsentieren und mit politischen Akteuren und Expertinnen und Experten diskutieren. Mit einem vorausschauenden Blick sollen Potenziale und Handlungsbedarfe in ausgewählten Themen aufgezeigt werden, um nachhaltigkeitsorientierte Klimavorsorge in den nächsten Jahren in der Breite voranzubringen und in verschiedenen Bereichen zu institutionalisieren. Auf dieser Basis sollen Ideen und Vorschläge für eine wirkungsvolle Umsetzung der Deutschen Anpassungsstrategie des Bundes sowie der Anpassungsaktivitäten von Ländern und Kommunen identifiziert und diskutiert werden. Gleichzeitig soll auch darauf geblickt werden, wie Anpassungsaktivitäten anderer Akteure die Klimaanpassungspolitik sinnvoll ergänzen können.

Die Veranstaltung bringt Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft zusammen und zielt auf die Einbindung vielfältiger Perspektiven sowie einen Erfahrungsaustausch. Teilnehmen sollten insbesondere:

  • Erfahrungsträgerinnen und Erfahrungsträger in der Klimaanpassung aus Bund, Ländern und Kommunen
  • Organisierte Zivilgesellschaft (Verbände, Vereine, Bürgerinitiativen)
  • Wirtschaftsverbände, Kammern und Unternehmen
  • Fachleute, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Bildungsträger

Die Veranstaltung wird digital durchgeführt. Dem Programm können Sie per Livestream auf der Seite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit folgen. Die Sessions finden in einem gesonderten Konferenztool statt. Die Einwahldaten und Zugangslinks erhalten Sie im Vorfeld zur Veranstaltung.

Im Anschluss an die Konferenz verleihen Bundesumweltministerin Svenja Schulze und der Präsident des Umweltbundesamtes Prof. Dr. Dirk Messner den Preis „Blauer Kompass“, mit dem das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt bereits zum vierten Mal die besten Projekte des Wettbewerbs zur Anpassung an den Klimawandel auszeichnen.