Fachliche Unterstützung für Gewässerrenaturierungen

Foto: Menschen stehen an einem Tisch und schauen sich gemeinsam Dokumente an.zum Vergrößern anklicken
Renaturierungen erfordern Teamarbeit

Zahlreiche Beratungs-, Fortbildungs- und Informationsangebote unterstützen die Maßnahmenträger bei Renaturierungsprojekten.

Quelle: Rawpixel / Fotolia

Für die erfolgreiche Umsetzung von Renaturierungsprojekten sind viele Fähigkeiten und umfangreiches Wissen notwendig. Es gilt zahlreiche fachliche Aspekte zu berücksichtigen, den formalrechtlichen Ablauf einzuhalten und einen Konsens zwischen allen Beteiligten zu finden. Um dabei nicht den Überblick zu verlieren, gibt es ein breites Angebot an fachlicher Unterstützung.

Inhaltsverzeichnis

Die Unterstützung der Maßnahmenträger zielt u. a. ab auf:

  • rechtliche und technische Beratung zur Ausschreibung von Planungen,
  • Beratung bei der Auswahl von und Vertragsabschluss mit Planungsbüros,
  • Hilfestellung bei der Beurteilung von Planungsergebnissen,
  • Abstimmung mit Genehmigungsbehörden und Planungsbüros,
  • Expertise bei technisch-fachlichen Fragestellungen (z. B. Hydromorphologie, Biologie),
  • Hilfe bei der Flächenakquise (z. B. Musterverträge, Initiierung von Flurbereinigungsverfahren),
  • Aufzeigen von Fördermöglichkeiten und Hilfestellung bei der Antragserstellung,
  • Auswahl geeigneter Finanzierungsmöglichkeiten inkl. Beschaffung des Eigenanteils,
  • Beratung zur Kooperation mit weiteren Akteuren (z. B. Naturschutz, Angelvereine etc.) und
  • Hilfe bei der Partizipation und Akzeptanzförderung in der Bevölkerung (z. B. Informationsveranstaltungen, Bürgerbeteiligung, Gewässerschau).

Die Erkenntnisse und Rahmenbedingungen in Bezug auf naturnahe Gewässerentwicklung und -unterhaltung ändern sich kontinuierlich. Um Schritt zu halten, können Maßnahmenträger auf ein breites Angebot an fachlicher Unterstützung, insbesondere der Bundesländer, zurückgreifen. Darunter fallen individuelle Beratung, Fortbildungen und Lehrgänge, Verfahrensempfehlungen und Merkblätter.

 

Individuelle Beratung in den Bundesländern

Die folgenden Institutionen bieten eine individuelle Beratung von potenziellen Maßnahmenträgern von Renaturierungen an (Beispiele, Stand Mai 2019):

 

Fortbildungen, Lehrgänge, Informationsveranstaltungen

Die folgenden Institutionen bieten regelmäßig Weiterbildungen für potenzielle Maßnahmenträger von Renaturierungen an (Beispiele, Stand Mai 2019):

Foto: In einem Konferenzzimmer schauen mehrere Menschen auf einen Bildschirm, auf dem ein Bild einer Renaturierung gezeigt wird.
Fortbildungen, Lehrgänge und Informationsveranstaltungen

Fortbildungen helfen potenziellen Maßnahmenträgern zukünftige Renaturierungen zu planen.

Quelle: Marco Linke / Medieningenieurbüro Manntau
 

Merkblätter und Verfahrensempfehlungen

Die folgenden Institutionen erstellen Merkblätter und Verfahrungsempfehlungen für Gewässerrenaturierungen (Beispiele).

 

Landesbehördliche Informationen und Kontakte zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie

Die einzelnen Förderprogramme und Beratungsangebote der Bundesländer zu Gewässerrenaturierungen ändern sich von Zeit zu Zeit. Grundsätzlich fällt das Themengebiet in die Zuständigkeit der für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie zuständigen Landesbehörden. Diese können über die jeweils aktuellen Angebote zur fachlichen Unterstützung von Maßnahmenträgern informieren. In den Bundesländern fungieren die folgenden Institutionen als Kontakt für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (Stand Mai 2019):

Baden-Württemberg

Information: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/umwelt-natur/schutz-natuerlicher-leb...
Kontakt: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/umwelt-natur/schutz-natuerlicher-leb...

Bayern

Information: https://www.lfu.bayern.de/wasser/wrrl/index.htm
Kontakt: https://www.lfu.bayern.de/wasser/wrrl/organisation/ansprechpartner_bayer...

Berlin

Information: http://www.berlin.de/senuvk/umwelt/wasser/eg-wrrl/
Kontakt: http://www.berlin.de/senuvk/umwelt/wasser/eg-wrrl/de/service/kontakt.shtml

Brandenburg

Information & Kontakt: http://www.mlul.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.300916.de

Bremen

Information: https://www.bauumwelt.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen213.c.28857.de
Kontakt: https://www.bauumwelt.bremen.de/detail.php?gsid=bremen213.c.32002.de

Hamburg

Information & Kontakt: http://www.hamburg.de/wrrl/

Hessen

Information: http://flussgebiete.hessen.de/wasserrahmenrichtlinie/ziele-der-wrrl/
Kontakt: http://flussgebiete.hessen.de/service/kontakt/

Mecklenburg-Vorpommern

Information: http://www.wrrl-mv.de/
Kontakt: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/lm/Umwelt/Wasser/Wasserrahme...
Kontakt: http://www.wrrl-mv-landwirtschaft.de/node/9

Niedersachsen

Information: http://www.umwelt.niedersachsen.de/themen/wasser/WRRL/EG-WRRL-8109.html
Kontakt: https://www.nlwkn.niedersachsen.de/wasserwirtschaft/flussgebietsmanageme...

Nordrhein-Westfalen

Information: https://www.flussgebiete.nrw.de/lebendige-gewaesser-entwickeln-140
Kontakt: https://www.flussgebiete.nrw.de/organisation-und-zustaendigkeiten-nrw-742

Rheinland-Pfalz

Information: http://www.wrrl.rlp.de./servlet/is/391/
Kontakt: http://www.wrrl.rlp.de./servlet/is/8280/

Saarland

Information & Kontakt: https://www.saarland.de/wrrl.htm

Sachsen

Information & Kontakt: https://www.lds.sachsen.de/umwelt/index.asp?ID=2156&art_param=245

Sachsen-Anhalt

Information: https://saubereswasser.sachsen-anhalt.de/aktuelles/
Kontakt: https://wrrl.sachsen-anhalt.de/service/

Schleswig-Holstein

Information: http://www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/W/wasserrahmenrichtlinie.html
Kontakt: http://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/W/wasserrahmenrichtlinie...

Thüringen

Information: https://www.thueringen.de/th8/tmuen/umwelt/wasser/euwrrl/
Kontakt: http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/umwelt/wasserwirtschaft_eins/index.aspx
Aktion Fluss: http://www.thueringen.de/th8/tlug/umweltthemen/aktionfluss/

 

Literaturangaben