DAS-Handlungsfeld Finanzwirtschaft

Nahaufnahme von Euro-Geldscheinen.zum Vergrößern anklicken
DAS-Handlungsfeld Finanzwirtschaft
Quelle: Tim Reckmann / pixelio.de

Monitoringbericht 2019 zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel

Finanzwirtschaft

Versicherungsunternehmen, Kreditinstitute und weitere Akteurinnen und Akteure des Finanzsektors sind auf verschiedene Weise mit den Risiken und Folgen des Klimawandels konfrontiert. Ihre Kundschaft, d. h. Privatpersonen und Unternehmen, ist durch Fremdfinanzierungen und Versicherungen eng mit dem Finanzsektor verbunden. Das bedeutet, die Klimarisiken der Geschäftspartnerinnen und -partner können zu Risiken der Finanzinstitute werden.

Die Geschäftstätigkeit von Versicherungen basiert auf dem Grundprinzip der kollektiven Risikoübernahme und -teilung. Voraussetzung für den Erfolg des Versicherungsgeschäfts ist es, Risiken realistisch zu bewerten und den Umfang möglicher Schäden statistisch abschätzbar zu machen, um auf dieser Basis die erforderlichen Versicherungsbeiträge kalkulieren zu können. Versicherungsunternehmen beschäftigen sich daher schon seit längerem intensiv mit den möglichen Folgen des Klimawandels und entwickeln Strategien, um in Zukunft auch mit größeren und häufigeren Schadensereignissen umgehen zu können.
Demgegenüber schätzen die Kreditinstitute die physischen Risiken des Klimawandels zumindest für die nahe Zukunft als beherrschbar ein. Negative Auswirkungen auf die Bonität und Liquidität sowie die Sicherheit von Schuldnerinnen und Schuldnern oder die Möglichkeit eines Wertverlusts von Vermögensanlagen werden bislang weniger als Risiko gesehen als bei Versicherungen. Dies gilt insbesondere für die regionalen Kreditinstitute, die nahezu ausschließlich innerhalb Deutschlands aktiv sind und einen großen Teil des inländischen Kreditgeschäfts abwickeln. Für die Kreditinstitute stehen vielmehr Regulationsrisiken, die aus sich verschärfenden Klimaschutz-Auflagen für ihre Kunden entstehen, oder Reputationsrisiken, die mit Investitionen in klimaschädliche Projekte einhergehen können, im Vordergrund.

Auswirkungen des Klimawandels

FiW-I-1: Schadenquote, Schaden-Kosten-Quote Verbundene Wohngebäudevers

FiW-I-2 Risikobewusstsein - Schlüssel zur Vorsorge