Preise

Gewinner des Wettbewerbs "Blauer Kompass" 2018 auf der Bühne im Bundesumweltministerium
© Raum11/Zappner/Umweltbundesamt

Inhaltsverzeichnis

Mit der Auszeichnung des Bundespreises „Blauer Kompass“ beweisen Kommunen, private und kommunale Unternehmen, Bildungs- und Forschungeinrichtungen und Vereine, Verbände und Stiftungen, dass sie die Herausforderungen des Klimawandels angehen – proaktiv und zukunftsorientiert.

 

Das gibt es zu gewinnen:

  • 25.000 Euro Preisgeld je Kategorie und für den Publikumspreis
  • Professionelle Kurzfilme, welche die Projekte vorstellen sowie Unterstützung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Einladung zur feierlichen Preisverleihung im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz in Berlin
  • Trophäe für die Gewinnerprojekte
 

In Pressemitteilungen und Social Media Posts des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Umweltbundesamt und Multiplikatoren werden die Nominierten und Gewinnerprojekte vorgestellt und erhalten damit eine besondere Sichtbarkeit über ihre Regionen hinweg.

 

Zusätzlich profitieren die Gewinner*innen und Nominierten vom Renomée des Bundespreises bei ihrer eigenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Zur Unterstützung erhalten sie eine digitale Pressemappe mit Text- und Bildmaterial sowie den Kurzfilm zur Verbreitung in den eigenen Kanälen. Hier geht es zu den Kurzfilmen der Nominierten und Gewinnerprojekte des Blauen Kompass aus dem Jahr 2020.

Teilen:
Artikel:
Drucken