Klimawandel, Eutrophierung, Müll und Munition: Bedrohte Ostsee

Der Ostseestrand im Vordergrund, im Hintergrund das Meerzum Vergrößern anklicken
Die Ostsee ist das größte Brackwassermeer der Erde.
Quelle: Jonas Stoll / Umweltbundesamt

Deutschland hat noch bis Mitte 2022 den Vorsitz der Helsinki Kommission zum Schutz der Meeresumwelt der Ostsee (HELCOM). Klimawandel, Eutrophierung, Meeresmüll, Munition: Die Umwelt der Ostsee ist in schlechtem Zustand. Welche Herausforderungen es beim Meeresschutz gibt und wie HELCOM die Ostsee schützt, erfahren Sie im Video.

Deutschland tritt den HELCOM-Vorsitz als Bund-Länder-Team an. Die Leiterin des Fachbereichs „Gesundheitlicher Umweltschutz, Schutz der Ökosysteme“ des Umweltbundesamts (⁠UBA⁠), Dr. Lilian Busse, ist die HELCOM-Vorsitzende. Dr. Johannes Oelerich hatte für Schleswig-Holstein den Vize-Vorsitz bis Juni 2021 inne. Dr. Andreas Röpke hat für Mecklenburg-Vorpommern den stellvertretenden Vorsitz bis zum Ende der deutschen Präsidentschaft im Juni 2022 übernommen.

HELCOM: Schutz der Ostsee

HELCOM: Schutz der Ostsee

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 HELCOM  Ostsee  Meeresschutz