Suchen

Meeresschutz

News zum Thema Wasser

UBA-Erklärfilm: Meeresschutz beginnt an Land

UBA-Erklärfilm: Meeresschutz

Meere sind wichtig für uns Menschen. Viele Belastungen der Meeresumwelt haben ihren Ursprung bereits an Land. Welche Belastungen sind das? Ein neues Erklär-Video des UBA zeigt am Beispiel der Elbe, dass Meeresschutz uns alle angeht. weiterlesen

Wasser

Gewässertyp des Jahres 2024 – Flaches Küstengewässer der Ostsee

Braunalge unter Wasser.

Das „Flache Küstengewässer der Ostsee“ ist Gewässertyp des Jahres 2024. Wichtige Lebensräume sind Seegraswiesen, dichte Algenbestände, Steinriffe und Muschelbänke. Eine Besonderheit ist der von West nach Ost abnehmende Salzgehalt. Obwohl sich der Zustand der Küstengewässer teilweise verbessert hat, ist ein guter Zustand noch nicht erreicht. Die Nutzungen und Belastungen sind weiter zu reduzieren. weiterlesen

Wasser

Schadstoffe

Zementfabrik

Die Verschmutzung mit Schadstoffen ist eines der größten Probleme der Meeresumwelt. Schadstoffe gelangen über eine Vielzahl von Wegen in die Meere. Sie reichern sich in Sediment und Organismen an und können dort jahrzehntelang verbleiben. Die Ökosysteme der Meere und ihre Meereslebewesen sind daher einer großen Zahl an Schadstoffen dauerhaft ausgesetzt. weiterlesen

News zum Thema Wasser und Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Schutz der Meere – Alternativen zu Dolly Ropes in der Fischerei

Strangulierter Basttölpel auf Helgoland

Scheuerschutzfäden, sogenannte Dolly Ropes, sollen Schleppnetze vor Abnutzung durch Kontakt mit dem Meeresboden schützen. Sie sind aber auch einer der häufigsten Müllfunde an nordeuropäischen Stränden. Besonders für Seevögel sind Dolly Ropes gefährlich. Was sind Dolly Ropes und wie können sie ersetzt werden? Antworten in unserem Film, der zum UN-Welttag der Ozeane am 8. Juni veröffentlicht wurde. weiterlesen

News zum Thema Luft, Verkehr und Wasser

Scrubber-Abwasser: Einleitverbote zum Schutz der Meere empfohlen

Fünf Labor-Flaschen mit unterschiedlich gefärbter Flüssigkeit von durchsichtig bis braun-schwarz

Das Umweltbundesamt hat die Auswirkungen der Abwassereinleitungen aus Abgasreinigungsanlagen von Seeschiffen (Scrubber) auf die Meeresumwelt untersuchen lassen. Das Scrubber-Abwasser enthält Schadstoffe wie Schwermetalle und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, seine Einleitung in die Meere wird als äußerst bedenklich eingestuft. Einleitverbote – mindestens regional – werden empfohlen. weiterlesen

News zum Thema Wasser

Deutschland übergibt HELCOM-Vorsitz an Lettland

Die Covergrafik des Ostseeaktionsplans - zu sehen ein Ausschnitt der Ostsee mit einem Schiff

Am 1. Juli 2022 geht der zweijährige Vorsitz der Helsinki-Kommission zum Schutz der Meeresumwelt der Ostsee (HELCOM) turnusmäßig an Lettland. Unter deutschem Vorsitz konnten die Themen Biodiversität und Klima gestärkt, Lösungen für Munitionsaltlasten und Unterwasserlärm angegangen und Maßnahmen gegen die Verschmutzung der Ostsee mit Nährstoffen, Schadstoffen und Abfällen vertieft werden. weiterlesen

Wasser

Deutscher HELCOM-Vorsitz 2020-2022

Logo von HELCOM

Am 1. Juli 2020 übernahm Deutschland für 2 Jahre den Vorsitz der Helsinki Kommission zum Schutz der Meeresumwelt der Ostsee (HELCOM). Ausgewählte Belastungen, der Schutz von Arten & Lebensräumen sowie Klimawandel zählten zu den Schwerpunktthemen des deutschen Vorsitzes. Im Mittelpunkt stand die Revision des Ostsee-Aktionsplans, der im Oktober 2021 durch eine Ministerkonferenz verabschiedet wurde. weiterlesen

Wasser

Meere

Aufnahme Ostsee bei Prerow

Gesunde Meere und Küsten sind heute wichtiger als je zuvor. Sie liefern Nahrungsmittel und Rohstoffe, dienen den Menschen als Erholungsgebiete, sind Lebensraum für zahlreiche Arten, aber auch Schifffahrtswege für den Welthandel, und wirken als wichtiger "Puffer" für das Weltklima. weiterlesen

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt