Grüne Waren & Dienstleistungen bewerben: So geht´s

verschiedenfarbige Wandfarben in niedrigen Eimern, davor ein Fächer mit Farbmuster-Bögen, ein Pinsel und eine Rolle zum Wändestreichenzum Vergrößern anklicken
Wer Umweltvorteile seines Produktes klar und glaubwürdig darlegt, ist beim Kunden im Vorteil.
Quelle: svort / Fotolia.com

Immer mehr Kundinnen und Kunden achten bei Produkten auch auf die Umweltverträglichkeit. Wie können und dürfen Unternehmen auf die Umweltvorteile ihres Angebotes hinweisen? Wann etwa darf ein Produkt als „wassersparend“ oder „recyclingfähig“ bezeichnet werden?

Die vom Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt und dem Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. herausgegebene Broschüre „Umweltinformationen für Produkte und Dienstleistungen“ liegt nun überarbeitet in der 7. Auflage vor. Sie gibt einen Überblick über die verschiedenen Umweltzeichen und Zertifizierungssysteme, erläutert Vorgaben und Spielregeln für Werbeaussagen und gibt Tipps für eine transparente Kommunikation des eigenen Umweltengagements.