Europäische Forschungsagenda für Boden & Fläche

INSPIRATION Logo and Team at Kick-off Meeting in Berlin 1 Apr. 2015zum Vergrößern anklicken
Das INSPIRATION Team beim Kick-off Meeting in Berlin am 1. April 2015

INSPIRATION Logo and Team at Kick-off Meeting in Berlin 1 Apr. 2015

Quelle: BRGM and Peggy König / Umweltbundesamt

INSPIRATION: Aktuelles

INSPIRATION Forschungsagenda vorgelegt: – Neben der online Version www.inspiration-agenda.eu liegt nunmehr die gelayoutete Forschungsagenda vor. Außerdem finden Sie eine Dokumentation der Abschlusskonferenz zum Weltbodentag 2017 online. - Weitere Informationen finden Sie im Nachrichtenbereich.

EU Projekt INSPIRATION

Das Umweltbundesamt hat das von der EU seit März 2015 geförderte Projekt "INSPIRATION" koordiniert. Dieses wurde im Rahmen des Forschungsprogramms HORIZON2020 als Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahme (Coordination and Support Action - CSA) durchgeführt. Das Acronym INSPIRATION steht für “INtegrated Spatial PlannIng, land use and soil management Research AcTION”.

Gemeinsam mit 21 weiteren Partnern aus Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Spanien und der Tschechischen Republik hat das UBA in diesem Vorhaben eine strategische Forschungsagenda für den Themenkomplex „Boden, Fläche und Landnutzung“ in Europa erarbeitet und vorgelegt.

Die Forschungsagenda wurde dabei insbesondere auf der Basis eines systematischen Beteiligungsverfahrens von über 500 Expert*innen aus Forschungsförderung, Wissenschaft, Politik und Praxis entwickelt. Dabei wurden über sektorale Abgrenzungsmerkmale hinaus strategische Ansätze für die zukünftige Gestaltung von Forschungsfragen und Programmen in diesem interdisziplinären Forschungskontext identifiziert und strukturiert. Im Ergebnis wurde eine Richtschnur für zukünftige Forschungskooperationen in Europa aufgezeigt und es wurden gleichzeitig die Voraussetzungen für die Erarbeitung abgestimmter Forschungsprogramme und gemeinsamer Forschungsaufrufe (calls) in Europa geschaffen.

Die Projektpartner repräsentierten in ihren Ländern sowohl nationale Förderinstitutionen als auch Forschungseinrichtungen für die Themen Boden und Landnutzung. Zudem haben ausgewählte Vertreter/-innen europäischer Expertennetzwerke an dem Projekt mitgearbeitet.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 boden  Fläche  Landnutzung  Forschung