Nationaler Dialog „Klimawandelfolgen in Deutschland"

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Stresemannstr. 128-130
10117 Berlin
Deutschland
bis
OpenStreetMap

Nationaler Dialog „Klimawandelfolgen in Deutschland – Bereit zu handeln für bessere Vorsorge“

Auf dem Nationalen Dialog werden gute Praxisbeispiele für Vorsorge und Anpassung an Klimawandelfolgen durch Bund, Länder, Kommunen und nicht-staatliche Akteure vorgestellt und neue Ideen für Anpassungshandeln mit den Teilnehmenden diskutiert. Den Anlass für den Austausch bildet der Monitoringbericht 2019 zur Deutschen Anpassungsstrategie, der auf dem Nationalen Dialog der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Der Monitoringbericht unterlegt die Wirkungen des Klimawandels mit aktuellen beobachteten Daten. Diese zeigen, dass der Klimawandel und seine Wirkungen in Deutschland deutlich ansteigen. Der Monitoringbericht verdeutlicht auch ausgewählte Vorsorgeanstrengungen gegenüber den steigenden Risiken. Anstrengungen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel müssen auf allen Ebenen und bei allen relevanten Akteursgruppen verstärkt werden, um diese Risiken zu mindern und eine klimaresiliente und nachhaltige Gesellschaft in Deutschland zu schaffen.

Auf dieser Grundlage sollen im Nationalen Dialog weitere Ansatzpunkte für staatliche Vorsorge sowie Eigenvorsorge zur Anpassung an Klimawandelfolgen auf lokaler bis nationaler Ebene herausgearbeitet werden: Was ist angemessenes Handeln und wie kann eigenverantwortliches und gemeinsames Handeln intensiviert werden? Was sind Beispiele guter Anpassungspraxis? Welche Maßnahmen sind wirksam und lassen sich übertragen?

Die Veranstaltung bringt Akteure aus Praxis und Wissenschaft zusammen und zielt auf einen Erfahrungsaustausch. Teilnehmen sollten insbesondere Erfahrungsträger/innen guter Anpassungspraxis aus Bund, Ländern, Kommunen, Wirtschaftsverbänden, Kammern, Unternehmen und der organisierten Zivilgesellschaft (Verbände, Vereine, Bürgerinitiativen) sowie Fachleute und Wissenschaftler/innen mit Expertise zum Thema Handlungsmotivation.

Die Anmeldung wird im September eröffnet.

Veranstalter:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung im Umweltbundesamt (KomPass)

Fachbegleitung UBA:
Sebastian Ebert

Auftragnehmer:
Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern