Cover TEXTE
Wasser

Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (NAP) – Pilotstudie zur Ermittlung der Belastung von Kleingewässern in der Agrarlandschaft mit Pflanzenschutzmittel-Rückständen


In der Pilotstudie Kleingewässermonitoring wurden in ganz Deutschland Bäche in unmittelbarer Nachbarschaft zu landwirtschaftlich genutzten Flächen untersucht. Die Ergebnisse machen deutlich, dass Rückstände von Pflanzenschutzmitteln (PSM) regelmäßig bei Regen in bedenklichen Mengen in die angrenzenden Gewässer gespült werden:

  • In über 80 % der untersuchten Bäche wurden PSM-Rückstände in zu hohen Konzentrationen nachgewiesen.
  • Auch in jeder zweiten Wasserprobe überschritten Wirkstoffe die akzeptablen Konzentrationen, dabei waren 20 Wirkstoffe besonders auffällig.
  • Biologische Untersuchungen zeigen, dass sich auch die Lebensgemeinschaften im Wasser in vier von fünf untersuchten Bächen in einem nur mäßigen bis schlechten Zustand befinden.
Reihe
Texte | 07/2022
Seitenzahl
319
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Matthias Liess, Liana Liebmann, Maren Lück, Philipp Vormeier, Oliver Weisner, Kaarina Foit, Saskia Knillmann, Ralf B. Schäfer, Tobias Schulze, Martin Krauss, Werner Brack, Thorsten Reemtsma, Katharina Halbach, Moritz Link, Verena C. Schreiner, Anke Schneeweiss, Monika Möder, Markus Weitere, Oliver Kaske, Wolf von Tümpling, Roman Gunold, Nadin Ulrich, Albrecht Paschke, Gerrit Schüürmann, Mechthild Schmitt Jansen, Eberhard Küster, Dietrich Borchardt
Weitere Dateien
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3717 63 403 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
8758 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
6
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Kleingewässermonitoring  Pflanzenschutzmittel  Agrarlandschaft  Rückstände  Regenereignis  Peakbelastungen