Titelseite des Fact-Sheets "Lassen sich Normen und technische Regeln klimafest gestalten? Hintergründe, Beispiele und Ermutigungen" aus dem Vorhaben mit der FKZ 3718 48 102 0
Klima | Energie

Lassen sich Normen und technische Regeln klimafest gestalten?

Hintergründe, Beispiele und Ermutigungen

Kombinierte Fallstudie erstellt im Rahmen des FuE-Vorhabens „Adaptation Standard: Analyse bestehender Normen auf Anpassungsbedarfe bezüglich Folgen des Klimawandels“ (FKZ: 3718 48 102 0)

Angesicht der Folgen des Klimwandels sollten Normen und technische Regel dabei unterstützen, Sicherheitsstandards und ⁠Resilienz⁠ langfristig zu wahren. Der Bericht zeigt, welche Normen den ⁠Klimawandel⁠ bereits explizit berücksichtigen und wo besonderer Handlungsbedarf besteht. Dies gilt insbesondere für den der Schutz von Personen und Gütern durch klimaangepasstes Bauen, die Reduzierung der Auswirkung von Hitzewellen durch angepasste Gebäudetechnik und die verbesserte ⁠Hochwasservorsorge⁠ im Falle von Starkniederschlägen. Die Autoren analysieren Barrieren und Erfolgsfaktoren, diskutieren häufig geäußerte Thesen und geben Empfehlungen zur besseren strategischen Berücksichtigung des Themas.

Reihe
Fact Sheet
Seitenzahl
18
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Moritz Hauer, Christian Kind, Prof. Thomas Naumann, Stefanie Kunze, Prof. Heiko Sieker
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3718 48 102 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
430 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
17