Cover der Publikation TEXTE 157/2021
Luft

Entwicklung und Test von Methoden zur Messung der nassen Quecksilberdeposition unter dem Kronendach von Wäldern


Quecksilber weist ein spezifischen Umweltverhalten auf, z. B. gast es aus Umweltmedien aus. Deshalb sind an Depositionsmessung besondere Anforderungen zu stellen. In dem F&E-Projekt wurden Methoden und Geräte zur Messung der Bulk-⁠Deposition⁠ unter dem Kronendach von Laub- und Nadelwäldern erfolgreich entwickelt und getestet.
Die Ergebnisse sind für das Forstliche Umweltmonitoring in Deutschland und weltweit von Interesse. Quecksilber gehört zu den Schwermetallen, bei denen durch atmosphärische Einträge nach wie vor Umweltrisiken bestehen, weshalb das Wissen über die Einträge in Ökosysteme verbessert werden muss. Bisher gibt es kein systematisches ⁠Monitoring⁠ der Quecksilberdeposition unter Wald.

Reihe
Texte | 157/2021
Seitenzahl
137
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Nils König, Michael Krinninger, Tobias Schad, Tanja GM Sanders, Frauke Geppert, Marieanna Holzhausen
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3717 51 256 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
6379 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
16
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Quecksilber  deposition  Wald  Kronendach  niederschlag  Sammler  Analytik