Cover Die Umweltwirtschaft in Deutschland
Wirtschaft | Konsum

Die Umweltwirtschaft in Deutschland


Deutschland war 2011 mit einem Welthandelsanteil von 15,2 Prozent erneut Exportweltmeister bei Umweltschutzgütern. Der Welthandel mit Umwelt- und Klimaschutzgütern stieg in den letzten Jahren rasant. Denn der Klimawandel, steigende Rohstoffpreise und ein Industrialisierungsschub vor allem in den sogenannten Schwellenländern führen zu einer verstärkten Nachfrage bei Produkten und Dienstleistungen für den Umwelt- und Klimaschutz. Auch Produkte, die umweltfreundlich und ressourcenschonend sind, werden immer stärker nachgefragt. Für Deutschland ergeben sich daraus große wirtschaftliche Chancen. Im Jahr 2011 wurden in Deutschland Umweltschutzgüter im Wert von fast 85 Milliarden Euro produziert. Das sind 6,2 Prozent der gesamten Industriegüterproduktion.

Reihe
Hintergrundpapier
Seitenzahl
17
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Frauke Eckermann
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
1264 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
152