Wasser

Braunkohlentagebauseen in Deutschland

Gegenwärtiger Kenntnisstand über wasserwirtschaftliche Belange von Braunkohlentagebaurestlöchern


Die Seenlandschaft Deutschlands wird durch den Braunkohlenbergbau um über 500 Seen reicher. Technologiebedingt herrscht dabei eine große morphologische Vielfalt innerhalb der Tagebauseen vor, welche die größten und tiefsten Seen Deutschlands hervorbringen wird (Hambacher See, Goitsche, Garzweiler II, Geisetal), aber auch zahlreiche kleine, meist flachere Gewässer miteinschließt.

Reihe
Texte | 35/2001
Seitenzahl
519
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Brigitte Nixdorf, Mike Hemm, Anja Schlundt, Maria Kapfer, Hartwig Krumbeck
Kurzfassung
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
298 22 240
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
13578 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
194