Neuer UMID: Gesundheit und nachhaltige Entwicklung in Deutschland

Kachelförmige Abbildung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.zum Vergrößern anklicken
Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.
Quelle: https://17ziele.de/

Wie setzt Deutschland die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) der Vereinten Nationen um? Die neue Ausgabe der Zeitschrift UMID informiert über den aktuellen Umsetzungsstand bei gesundheitsbezogenen SDG und welche Indikatoren es gibt, um Fortschritte zu messen. Weitere Themen: Die UBA-App „Luftqualität“, die Tagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie und Stickstoffdioxid im Innenraum.

Im Rahmen der 2030-Agenda einigten sich 2015 die Vereinten Nationen auf 17 Ziele (Sustainable development goals, SDG), um weltweit eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Im Titelbeitrag der UMID-Ausgabe 1/2020 werden die gesundheitsbezogenen Indikatoren der SDGs vorgestellt und Bezüge zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie erläutert.

Einen weiteren Themenschwerpunkt des aktuellen Heftes bildet die Tagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi) im Herbst 2019. Auf der Tagung wurden Ungleichheiten in der Bevölkerung im Themenfeld „Umwelt und Gesundheit“ diskutiert. Hierzu zählen soziale und regionale Ungleichheiten. Darüber hinaus wurden Ungleichheiten in Bezug auf biologische und soziale Geschlechterdimensionen erörtert und die Arbeit des neuen WHO Collaborating Centre for Environmental Health Inequalities vorgestellt.

Außerdem informiert die aktuelle Ausgabe über die neue UBA-App „Luftqualität“, die Novellierung des Infektionsschutzgesetzes und den derzeitigen  Kenntnisstand zu Stickstoffdioxid im Innenraum.

Die Zeitschrift UMID: Umwelt und Mensch – Informationsdienst erscheint zweimal im Jahr und informiert über aktuelle Themen aus Umwelt & Gesundheit, Umweltmedizin und Verbraucherschutz. Die Onlineversion des UMID kann kostenfrei abonniert werden.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 UMID