Kalkwerke können mit halbem Energieverbrauch mahlen

Maschine zum Mahlen von Kalkzum Vergrößern anklicken
Die neue Horizontal-Schichtrollenmühle in der Calcis Warstein GmbH & Co. KG.
Quelle: Calcis Warstein GmbH & Co. KG.

Auch beim Mahlen von Branntkalk für die Industrie, Lebensmittel- und Stahlherstellung kann noch viel Strom gespart werden: Mit einer innovativen, energieeffizienten Mahlanlage gelang es in einem Projekt des Umweltinnovationsprogramms in der ersten Betriebsphase, 40 Prozent des Stroms einzusparen. Durch weitere Optimierungen mit dem Anlagenhersteller sollen 50 Prozent erreicht werden.

Die in der Calcis Warstein GmbH & Co. KG im Sauerland 2016 in Betrieb genommene Horizontal-Schichtrollenmühle spart nicht nur Energie und ist dadurch wirtschaftlich. Sie ist auch viel leiser als die herkömmlichen Kugelmühlen und mahlt den Kalk dabei genauso gut.

Die Ergebnisse des Projekts werden in die nächste Überarbeitung des BVT-Merkblattes für die Zement-, Kalk- und Magnesiumoxidindustrie einfließen.