Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Energieeffizienz

Das UBA

Umweltmanagement im UBA

EMAS-Logo auf der Eingangstür des UBA-Dienstgebäudes in Dessau-Roßlau

Bereits Ende der 1990er Jahre führte das UBA ein Umweltmanagementsystem ein, das 2001 nach den weltweit strengsten Anforderungen der europäischen EMAS-Verordnung (Eco-Management and Audit Scheme) validiert wurde. Mittlerweile sind alle 15 Standorte des UBA – einschließlich aller Luftmesssta-tionen – nach EMAS validiert. 2017 haben wir uns auf den Weg zum treibhausgasneutralen UBA gemacht. weiterlesen

4653
News zum Thema Klima | Energie

Klimaneutrale Gebäude: Neues zu Haustechnik & Klimawandeleffekten

Gebäudefassade mit farbenfrohem Sonnenschutz

Wie Deutschlands Gebäudebestand klimaneutral werden kann, hat 2016 die UBA-Studie „Klimaneutraler Gebäudebestand 2050“ gezeigt. Nun wurden zwei weitere Fragen untersucht: Welche weiteren Energieeffizienzpotenziale schlummern in der in Gebäuden eingesetzten Technik? Und welche Auswirkungen könnte der Klimawandel im Jahr 2050 auf den Energieverbrauch der Gebäude haben? weiterlesen

7

Wie belasten die privaten Haushalte und der Konsum die Umwelt?

Energieverbrauch privater Haushalte

Die privaten Haushalte benötigten im Jahr 2016 etwa gleich viel Energie wie im Jahr 1990 und damit gut ein Viertel des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland. Sie verwendeten mehr als zwei Drittel ihres Endenergieverbrauchs, um Räume zu heizen. weiterlesen

306

Wie reagieren Politik, Wirtschaft und Gesellschaft?

Europäische Energie- und Klimaziele

Die Europäische Union hat sich zu klima- und energiepolitischen Zielen verpflichtet unter der Maßgabe der Klimarahmenkonvention und verschiedener eigener Beschlüsse. Sie ist auf einem guten Weg, ihre kurzfristigen Ziele zu erreichen. Allerdings steigen die mittel- und langfristigen Zielwerte sehr viel steiler an, sodass verstärkte Anstrengungen unternommen werden müssen. weiterlesen

370

Umwelt-Indikator

Indikator: Energieverbrauch für Wärme

Ein Diagramm zeigt den gebäuderelevanten Endenergieverbrauch für Raumwärme, Raumkühlung, Warmwasser und Beleuchtung der Jahre 2008 bis 2016. Dabei wird nicht nach einzelnen Anwendungen unterschieden. Der Indikator geht schwankend zurück.

Der gebäuderelevante Endenergieverbrauch sank zwischen 2008 und 2016 um 6,3 %.Laut dem Energiekonzept der Bundesregierung von 2010 soll der Indikator zwischen 2008 und 2020 um 20 % sinken.Mit Hilfe des „Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz“ und der „Energieeffizienzstrategie Gebäude“ soll das Ziel erreicht werden. weiterlesen

30

Indikator: Energieproduktivität

Ein Diagramm zeigt die Endenergieproduktivität 1990 bis 2016. Sie ist seit 1990 um 48 % gestiegen. Es werden außerdem der Endenergieverbrauch und das Bruttoinlandsprodukt dargestellt.

Die Energieeffizienz kann durch den Indikator „Endenergieproduktivität“ gemessen werden.Zwischen 1990 und 2016 ist die Endenergieproduktivität um rund 48 % gestiegen.Die Bundesregierung plant eine jährliche Erhöhung der Endenergieproduktivität um 2,1 %.Zwischen 2008 und 2016 lag der durschnittliche Anstieg mit 1,1 % pro Jahr deutlich unter diesem Wert. weiterlesen

152

Neu

Energie als Ressource

Im letzten Jahrhundert ist der globale Energieverbrauch extrem angestiegen, zeigt aber seit zwei Jahren nur noch ein gebremstes Wachstum von etwa einem Prozent. Insbesondere Industrieländer haben einen besonders hohen Pro-Kopf-Verbrauch, zu ihnen zählt auch Deutschland. weiterlesen

11

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt