GPP-Kriterien für Catering

Schmackhafte Desserts an einem Buffet.zum Vergrößern anklicken
Bei der Beschaffung von Cateringdienstleistungen und Lebensmitteln Umweltaspekte beachten
Quelle: Nuvola / Fotolia.com

Die Europäische Kommission hat neue freiwillige Kriterien für die umweltorientierte öffentliche Beschaffung (GPP-Kriterien) von Lebensmitteln, Catering-Dienstleistungen und Verkaufsautomaten veröffentlicht. Die Anwendung dieser Kriterien trägt dazu bei, Umweltauswirkungen aus diesem Einkaufsbereich zu reduzieren.

Einige der Hauptziele der EU-Kommission sind folgende:

• Erhöhung des Anteils von Bioprodukten,
• Vermeidung des Verbrauchs von Fisch und Meeresprodukten aus dezimierten Beständen,
• Förderung eines erhöhten Angebots an pflanzlichen Menüs,
• Vermeidung von Lebensmittelabfällen und Verbesserung der Gesamtbewirtschaftung von Abfällen,
• Vermeidung von Einwegartikeln,
• Reduzierung des Energieverbrauchs in Küchen und Verkaufsautomaten,
• Reduzierung des Wasserverbrauchs in der Küche.

Die neuen Kriterien sind insbesondere in Deutsch verfügbar.