Abwärme in der Glasindustrie kann sinnvoll genutzt werden

teilweise zerbrochene grüne und weiße Glasflaschenzum Vergrößern anklicken
Glas-Recycling wird noch besser für die Umwelt, wenn Abwärme beim Einschmelzen sinnvoll genutzt wird
Quelle: Nik / Fotolia.com

Diffuse Abwärme von Hochtemperaturschmelzprozessen kann erfolgreich zurückgewonnen und in anderen Bereichen eingesetzt werden, zum Beispiel zur Vorwärmung von Rohstoffen.

In einem Projekt des Umweltinnovationsprogrammes konnte ein Unternehmen der Behälterglasindustrie im ersten Betriebsjahr mit der neuen Technik mehr als 300 Tonnen klimaschädliches CO2 einsparen. Die Betriebskosten fielen wegen des niedrigeren Energieverbrauchs, vermiedener Glasfehler und Reinigungsarbeiten um etwa 170.000 Euro niedriger aus.