Cover TEXTE
Klima | Energie

Prozesskettenorientierte Ermittlung der Material- und Energieeffizienzpotenziale in der Glas- und Mineralfaserindustrie


Um das Ziel der deutschen Bundesregierung zu erreichen, den ⁠Primärenergieverbrauch⁠ bis zum Jahr 2050 um 50% im Vergleich zu 2008 zu senken, bedarf es deutlicher Effizienzsteigerungen im ⁠Endenergieverbrauch⁠, auch in der energieintensiven Industrie.

In der vorliegenden Studie wird unter Berücksichtigung aktueller sowie zukünftig zu erwartender Abwärmerückgewinnungstechnologien das Abwärmenutzungspotenzial für die gesamte deutsche Glas- und Mineralfaserindustrie bis zum Jahr 2050 ermittelt. Es werden mögliche Hemmnisse identifiziert sowie optimale Rahmenbedingungen definiert, die für einen breiten Einsatz der Abwärmerückgewinnungstechnologien vorliegen müssen.

Reihe
Texte | 45/2022
Seitenzahl
105
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Esther Platzbecker, Marcel Schwarz, Jan-Martin Rhiemeier, Bernhard Fleischmann
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3715 53 311 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
5577 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
3
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Abwärmepotenziale  Glasindustrie  Mineralfaserindustrie  Energieeffizienz  Wärmerückgewinnung