Trinkwassertalsperren: Auswirkungen des Klimawandels

Tagungs- & Begegnungsstätte Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt
Augustinerstraße 10
99084 Erfurt
Deutschland
OpenStreetMap

Die Arbeitsgemeinschaft Trinkwassertalsperren e. V. (ATT) lädt zum Workshop „Auswirkungen des Klimawandels auf die Trinkwassergewinnung aus Talsperren, aktuelle Erkenntnisse und Konsequenzen“ am 4. Juni 2019 nach Erfurt ein.

Die Arbeitsgemeinschaft Trinkwassertalsperren e. V. (ATT) hat im Jahr 2018 ein Forschungsprojekt abgeschlossen, das die Auswertung langjähriger Messreihen im Hinblick auf klimabedingte Veränderungen in Trinkwassertalsperren zum Gegenstand hatte. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden im Hinblick auf die Konsequenzen für die Trinkwassergewinnung aus Talsperren diskutiert. Der Workshop hat das Ziel, aus den vorliegenden Ergebnissen Konsequenzen für das zukünftige Monitoring und Management der Gewässer im Sinne einer hohen Versorgungssicherheit abzuleiten. Dabei werden bereits etablierte Werkzeuge für Prognosen und Anpassungsstrategien vorgestellt und es soll geklärt werden, welche Hürden in Zukunft zu bewältigen sind. Dabei richtet sich der Blick auf das Gesamtsystem vom Einzugsgebiet über das Gewässermanagement bis hin zu Fragen ökologischer Veränderungen im Umfeld von Talsperren aufgrund notwendiger Anpassungen der Bewirtschaftung.

Der Workshop richtet sich an Talsperrenbetreiber, Fachleute der Seenforschung und im besonderen Maße an Umweltbehörden, die den administrativen Rahmen für zukünftige Anpassungsstrategien zu gestalten haben.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite. Bitte beachten Sie die Anmeldefrist bis zum 13. Mai 2019.

Teilen:
Veranstaltung:
Drucken Senden Termin speichern