Wirtschaft | Konsum

Umweltschutz und Beschäftigung


Umweltschutzmaßnahmen können die Beschäftigung in vielfältiger Weise positiv beeinflussen – direkt und indirekt. Eine direkte positive Beschäftigungswirkung entsteht durch den Einsatz von Personal, um Waren für den Umweltschutz – wie etwa Sonnenkollektoren oder Windkrafträder – zu produzieren oder Dienstleistungen bereitzustellen, wie es Entsorgungsfirmen tun. Auch durch den Export von Umweltschutzgütern können im Inland wettbewerbsfähige Arbeitsplätze erhalten werden oder – bei steigender Auslandsnachfrage – neu entstehen. Hinzu kommen indirekte Beschäftigungswirkungen in denjenigen Unternehmen, die ihrerseits die Hersteller von Umweltschutzgütern mit Investitionsgütern oder Vorleistungen beliefern. Über Folgewirkungen im Preis-, Produktions- und Einkommenssystem können Umweltschutzmaßnahmen selbst in „entfernten“ Bereichen der Wirtschaft Beschäftigungseffekte auslösen. Darüber hinaus fördert konsequenter Umweltschutz auch indirekt die Beschäftigung, weil für unternehmerische Entscheidungen über neue Standor e eine intakte Umwelt und gesunde Lebensbedingungen zunehmend wichtig sind.

Reihe
Hintergrundpapier
Seitenzahl
9
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Umweltbundesamt (Hrsg.)
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
35 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
221
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Umweltschutz  Arbeitsmarkt  Umweltschutzindustrie  Menschen