Cover Texte 38/2015 Raum- und fachplanerische Handlungs-optionen zur Anpassung der Siedlungs- und Infrastrukturen an den Klimawandel
Klima | Energie, Boden | Landwirtschaft

Raum- und fachplanerische Handlungsoptionen zur Anpassung der Siedlungs- und Infrastrukturen an den Klimawandel

Ergänzungsmodul: Fördermöglichkeiten für Kommunen zur Umsetzung von räumlichen Anpassungsmaßnahmen

Zwischenbericht

Mit der Erweiterung der raumordnerischen Grundsätze des Raumordnungsgesetzes 2009 und der Klimaschutznovelle des Baugesetzbuches 2011 wurden die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, den räumlichen Erfordernissen von Klimaanpassungsmaßnahmen Rechnung zu tragen und diese in der planerischen Abwägung zu berücksichtigen. Hierfür stehen der Raumordnung und Bauleitplanung verschiedene Strategien und Instrumente zur Verfügung, die teilweise schon lange bekannt und bewährt bei der Umsetzung von räumlichen An-passungsmaßnahmen sind, wie bspw. Freihaltung von Belüftungsbahnen und Notwasserwegen im Siedlungsbereich, Begrünungs- und Verschattungsmaßnahmen, Vorrangflächen und Vorbehaltsflä-chen für den Hochwasserschutz u.v.m. Um die Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen an die Folgen des Klimawandels in den Kommunen zu unterstützen, zeigt das vorliegende Informationsangebot im Überblick die unspezifischen und die spezifischen Fördermöglichkeiten auf und stellt erfahrungsgestützte Hilfen für die Antragstellung bereit.

Reihe
Texte | 38/2015
Seitenzahl
83
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dipl.-Ing. agr. Dipl. Ökol. Andreas Bula, Dipl.-Ing. Ajo Hinzen, Dipl.-Geogr. Thomas Neeten
Sprache
Deutsch
FKZ
3711 41 103
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
1813 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
155