Cover der Publikation TEXTE 198/2020 Kunststoffe in der Umwelt – Erarbeitung einer Systematik für erste Schätzungen zum Verbleib von Abfällen und anderen Produkten
Abfall | Ressourcen

Kunststoffe in der Umwelt - Erarbeitung einer Systematik für erste Schätzungen zum Verbleib von Abfällen und anderen Produkten aus Kunststoffen in verschiedenen Umweltmedien


Der Eintrag von Kunststoffen in die Umwelt und die damit einhergehende Belastung von Ökosystemen hat eine wachsende Beachtung in der Öffentlichkeit und Eingang in die politische Agenda gefunden. Kunststoffe können auf verschiedenen Wegen in die Umwelt gelangen. Ein wichtiger Eintragspfad ist das Littering, also das achtlose Wegwerfen oder Liegenlassen von Abfällen im öffentlichen Raum. Daneben werden aber vielfach Kunststoffprodukte speziell für einen umweltoffenen Einsatz hergestellt. Im Laufe ihrer Nutzung können zum Beispiel durch Abrieb oder Alterungsprozesse kleinere Kunststoffpartikel entstehen und direkt in die Umwelt gelangen. Im Rahmen dieses Vorhabens wurde zunächst eine Systematik für eine erste Schätzungen des Verbleibs von Abfällen und anderen Produkten aus Kunststoffen in der Umwelt entwickelt. Darauf basierend wurden die Kunststoffmengen abgeschätzt, die über diese Pfade in die Umwelt gelangen und auch nach Reinigungs- oder Rückbaumaßnahmen dort verbleiben. Es wurden relevante Quellen für Kunststoffeinträge identifiziert und mögliche Maßnahmen diskutiert, mittels derer die Umwelteinträge verringert werden können. Weiterhin wurden Vorschläge für die zukünftige Verbesserung der Datenlage gemacht.

Reihe
Texte | 198/2020
Seitenzahl
229
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dirk Jepsen, Dr. Till Zimmermann, Dr. Laura Spengler, Lisa Rödig & Rebecca Bliklen, Jörg Wagner, Karsten Struck, Lutz Hiestermann, Heinrich Schulz
Sprache
Deutsch
Andere Sprachen
Forschungskennzahl
3716 34 326 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
4841 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
15