Cover TEXTE
Wirtschaft | Konsum, Wasser, Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Konzeptionelle Weiterentwicklung des Wasserfußabdrucks

Zur Abbildung möglicher qualitativer und quantitativer Wasserbelastungen entlang eines Produktlebenszyklus


Bei der Ermittlung eines Wasserfußabdrucks müssen potenzielle Umweltwirkungen abgebildet werden. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurde der durch Konsum verursachte Wasserverbrauch von Deutschland angenähert und entsprechend einer möglichen Übernutzung der Wasserressourcen in den Herkunftseinzugsgebieten charakterisiert. Der überwiegende Anteil des deutschen Wasserfußabdrucks fällt im Ausland an und ist insbesondere in Regionen in Südeuropa, Nordafrika, Südasien und Nordamerika relevant.

Empfehlungen für die Erfassung des Wasserfußabdrucks über Indikatoren sowie mögliche Maßnahmen zur Reduktion wurden abgeleitet und methodische Limitierungen dargestellt und diskutiert.

Reihe
Texte | 44/2022
Seitenzahl
168
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Jonas Bunsen, Dr. Markus Berger, Prof. Dr. Matthias Finkbeiner
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3719 31 201 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
10139 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
2
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Wasserfußabdruck  Wasser-Fußabdruck  water footprint  Virtuelles Wasser  Wasserverbrauch  Wassernutzung