Luft

Kartierung von Toleranzgrenzwerten der Wirkung von Luftverunreinigungen auf Materialien in Deutschland


In dieser Arbeit wurde eine fortschreibbare Methode zur ökonomischen Abschätzung der Schäden durch Luftverschmutzung an Wohngebäuden entwickelt, die auf den im Rahmen des ICP Materials-Forschungsprogramms erarbeiteten Dosis-Wirkungsbeziehungen beruht. Ein wesentlicher Teil der Entwicklung der Methode war die Erstellung eines Gebäudeka-t sters und eines Materialkatasters für das Jahr 1995, das ebenfalls fortgeschrieben werden kann. Diese Kataster könnten auch bei einer Level II-Analyse der Toleranzgrenzwerte von Materialien nützlich sein.

Seitenzahl
86
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Frank Anshelm, Thomas Gauger, Renate Köble, Petra Mayerhofer, Bert Droste-Franke, Rainer Friedrich
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
108 07 034
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
1811 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
61
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Luftverunreinigung  Materialien  Bundesrepublik Deutschland  Kartierung  Belastungsgrenzwert