Cover des Positionspapiers: Fachliche Einschätzung der Lärmwirkungsstudie NORAH
Verkehr | Lärm

Fachliche Einschätzung der Lärmwirkungsstudie NORAH


Im Oktober 2011 eröffnete der Verkehrsflughafen Frankfurt am Main seine vierte Landebahn (Nord-West). Im Zuge der Eröffnung dieser Landebahn und der Veränderungen um den Frankfurter Flughafen hat das Umwelt- und Nachbarschaftshaus (UNH) eine umfangreiche Erhebung zu den Auswirkungen des Lärms auf die Gesundheit und Lebensqualität in der Region Frankfurt am Main in Auftrag gegeben. Die NORAH-Studie (Noise Related Annoyance, Cognition, and Health) besteht aus fünf Modulen, die unterschiedliche Parameter – Lebensqualität und Belästigung, Schlaf, Krankheitsrisiken, Blutdruck, kognitive Entwicklung von Kindern – im Zusammenhang mit Verkehrslärm untersuchen. Diese Teilstudien unterscheiden sich erheblich in Design und Methodik und werden daher im Folgenden einzeln diskutiert und bewertet. Hierfür werden sowohl die aus Sicht des Umweltbundesamtes wichtigsten Ergebnisse der Studie herausgearbeitet als auch Handlungsfelder aufgezeigt. Die Studienteile werden zunächst im Einzelnen kurz besprochen und abschließend wird ein Gesamtfazit gezogen.

Reihe
Position
Seitenzahl
20
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Maxie Bunz, Jördis Wothge
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Dateigröße
972 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
92
Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Lärmwirkung  Verkehrslärm  Fluglärm  Lärmwirkungen  Gesundheit  Nachtflugverbot  Straßenlärm