Cover der Publikation Texte 51/2018 Energieerzeugung aus Abfällen Stand und Potenziale in Deutschland bis 2030
Abfall | Ressourcen

Energieerzeugung aus Abfällen Stand und Potenziale in Deutschland bis 2030


Die europäische Abfallrahmenrichtlinie ordnet die energetische Verwertung von Abfällen in die vierte Stufe der Hierarchie, unterhalb der stofflichen Verwertung, ein. Dennoch wird eine große Menge an Abfällen der energetischen Verwertung zugeführt. Diese Abfälle leisten inzwischen einen relevanten Beitrag zur Strom-, Wärme- und Prozessenergieversorgung der Bundesrepublik Deutschland. Im Fokus dieser Studie stand die Ermittlung der aktuellen Abfallpotenziale zur Energieerzeugung in Deutschland und die Quantifizierung der verfügbaren Anlagenkapazitäten zu deren Nutzung. Auf dieser Basis wurde eine Prognose zur Situation im Jahr 2030 abgeleitet. Für beide Szenarien (Ist-Zustand und Prognose) wurden die CO2-Reduktionspotenziale durch die energetische Nutzung der Abfälle bestimmt.

Reihe
Texte | 51/2018
Seitenzahl
159
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Sabine Flamme, Jörg Hanewinkel, Peter Quicker, Kathrin Weber
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
5518 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
23