Cover TEXTE
Nachhaltigkeit | Strategien | Internationales

Digitalisierung und Gemeinwohl – Transformationsnarrative zwischen Planetaren Grenzen und Künstlicher Intelligenz


Im Projekt „Gemeinwohlorientierung im Zeitalter der Digitalisierung: Transformationsnarrative zwischen Planetaren Grenzen und Künstlicher Intelligenz“ wurden anthropologische und ethische Konzepte mit Fokus auf Künstliche Intelligenz analysiert und entwickelt, sowie darauf aufbauend neue Einstiege in sinnstiftende Erzählungen (Narrative) für gesellschaftliche Veränderungsprozesse (Transformationen) geschaffen. Grundlage bildete eine kritische Bestandsaufnahme der Wissensbestände zu Entwicklungen und Wirkungen von Künstlicher Intelligenz. Im Fokus standen ausgewählte Anwendungsfelder von Künstlicher Intelligenz, die derzeitige Beziehungen zwischen Menschen, Technik und Umwelt grundlegend verändern können. Vertieft betrachtet wurden die Felder Affective Computing und Autonome Systeme zur Erschließung bislang unverfügbarer Räume

Reihe
Texte | 29/2022
Seitenzahl
195
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Lorenz Erdmann, Kerstin Cuhls, Philine Warnke, Thomas Potthast, Leonie Bossert, Cordula Brand, Stefanie Saghri
Sprache
Deutsch
Forschungskennzahl
3718 11 105 0
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
3143 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
14
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Künstliche Intelligenz  Digitalisierung  Ethik  Gemeinwohl  Nachhaltigkeit  Affective Computing  Autonome Systeme