Cover der Publikation TEXTE 220/2020 Bodenschutz in der örtlichen Raumplanung im Alpenraum
Boden | Landwirtschaft

Bodenschutz in der örtlichen Raumplanung im Alpenraum

Umsetzung des Bodenschutzprotokolls in der kommunalen Planung


Während der deutschen Präsidentschaft in der Alpenkonvention (2015-2016) lag ein Schwerpunkt der Aktivitäten in der verbesserten Umsetzung des Bodenschutzprotokolls der Alpenkonvention (BodP). Dafür wurde das Büro LAND-PLAN (Ebersberg) beauftragt, um einfach anwendbare Methoden zu entwickeln und zu testen, womit Kommunen den Schutz ihrer Böden in der Planung besser verankern können. Als Zielgruppe wurden Entscheidungsträger in der Verwaltung und der Politik und deren Planer festgelegt.
In Oberösterreich, Tirol und Bayern wurden Workshops unter Einbindung der Bodenfunktionsbewertung und der Erarbeitung eines „Gesamtwertes“ durchgeführt. Minderungs- und Vermeidungsmaßnahmen und Möglichkeiten zu deren Festsetzung in der Raum- und ⁠Umweltplanung⁠ wurden erarbeitet.
Die Publikation berichtet über diese Arbeiten und stellt die Methoden sowie die Best Practice-Beispiele bereit.

Reihe
Texte | 220/2020
Seitenzahl
90
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Gertraud Sutor, Andreas Knoll, Ulrich Voerkelius
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
2719 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
11