Cover der Fachbroschüre Anforderungen an Lüftungskonzeptionen in Gebäuden - Wohngebäude
Luft

Anforderungen an Lüftungskonzeptionen in Gebäuden - Wohngebäude

Teil II


Die Menschen in Mitteleuropa halten sich zunehmend in geschlossenen Räumen auf, ein Großteil davon in der eigenen Wohnung. Das betrifft neben Erwachsenen zunehmend auch Kinder und Jugendliche. Für eine gute Innenraumluftqualität zu sorgen, ist somit für das Wohlbefinden und die Gesundheit von entscheidender Bedeutung. Lüften ist ein wesentliches Element, um eine gute Innenraumluftqualität zu erreichen oder um diese aufrechtzuerhalten.

Aus Energieeffizenzgründen ist eine dichte Bauweise gefordert. Infiltrationen, wie sie noch in alten, undichten Gebäuden vorhanden waren, sind in modernen, energieeffizienten Gebäuden deutlich minimiert. Regelmäßiges aktives Lüften über Fenster oder das Betreiben von Lüftungsanlagen ist somit erforderlich.

Lüftungsanlagen haben dabei den Vorteil, dass die Frischluftzufuhr von außen nutzerunabhängig erfolgen kann und ein aktives Lüften durch Anwesende im Raum nicht notwendig ist. Welche Anlagentechniken es gibt und welche für die Nachrüstung im Bestand oder für den Neubau am besten geeignet sind, beschreibt die Broschüre „Anforderungen an Lüftungskonzeptionen in Gebäuden - Teil 2: Wohngebäude“.

Reihe
Broschüren
Seitenzahl
40
Erscheinungsjahr
Autor(en)
Dr. Burkhard Schulze-Darup, Oliver Kah, Heinz-Jörn Moriske, Anja Daniels
Sprache
Deutsch
Verlag
Umweltbundesamt
Zusatzinfo
PDF ist barrierefrei
Dateigröße
4986 KB
Preis
0,00 €
Druckversion
nicht lieferbar
Als hilfreich bewertet
32
Teilen:
Artikel:
Drucken
Schlagworte:
 Innenraumluftqualität  Lüften  Raumluft  Klima- und Lüftungstechnik  Raumlufttechnische Anlage