TTIP: Risiken für den Umweltschutz

USA-Fahne und Europafahnezum Vergrößern anklicken
Durch das geplante Freihandelsabkommen mit den USA - TTIP - könnten Umweltstandards sinken
Quelle: denisismagilov / Fotolia.com

Das geplante Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) könnte bei falscher Ausgestaltung zu einer Aufweichung strengerer EU-Umweltstandards führen.

Blei und Quecksilber etwa sind in der EU für Elektrogeräte verboten, in den USA aber in einzelnen Bundesstaaten noch erlaubt. Ein Positionspapier des UBA zu TTIP hält eine verstärkte Zusammenarbeit mit den USA aber gleichwohl für sinnvoll: etwa beim Abbau umweltschädlicher Subventionen.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 TTIP  WTO  Regulatorische Kooperation  Vorsorgesprinzip  Handel