TTIP: Risiken für den Umweltschutz

USA-Fahne und Europafahnezum Vergrößern anklicken
Durch das geplante Freihandelsabkommen mit den USA - TTIP - könnten Umweltstandards sinken
Quelle: denisismagilov / Fotolia.com

Das geplante Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) könnte bei falscher Ausgestaltung zu einer Aufweichung strengerer EU-Umweltstandards führen.

Blei und Quecksilber etwa sind in der EU für Elektrogeräte verboten, in den USA aber in einzelnen Bundesstaaten noch erlaubt. Ein Positionspapier des ⁠UBA⁠ zu TTIP hält eine verstärkte Zusammenarbeit mit den USA aber gleichwohl für sinnvoll: etwa beim Abbau umweltschädlicher Subventionen.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 TTIP  WTO  Regulatorische Kooperation  Vorsorgesprinzip  Handel