Mobiles Arbeiten im Homeoffice vermeidet Verkehr

ein Mann sitzt in einem Wohnzimmer am Computer und telefoniertzum Vergrößern anklicken
Mehr Homeoffice bedeutet weniger Autos auf den Straßen – das schont die Umwelt.
Quelle: Westend61 / Getty Images

Mobiles Arbeiten zuhause bietet die Möglichkeit, die Arbeitszeit flexibler zu gestalten, Familie und Beruf besser zu vereinbaren und die Umwelt durch weniger Verkehr zu entlasten. Mobiles Arbeiten ist ein Baustein im Rahmen des betrieblichen Mobilitätsmanagements. Eine Toolbox des Bundesfamilienministeriums und ein Leitfaden des UBA beschreiben Schritt für Schritt die Umsetzung.

Mobilitätsmanagement in Behörden, Unternehmen oder anderen Organisationen hat das Ziel, das Verkehrsaufkommen zu verringern, die Fahrzeugauslastung zu erhöhen und damit Ressourceneinsparungen und andere Umweltentlastungen zu erzielen. Es umfasst die Handlungsfelder Arbeitswege der Beschäftigten, Geschäfts- und Dienstreisen, Kundenverkehre und das Fuhrparkmanagement. 

Die Online-Toolbox und der Leitfaden zum mobilen Arbeiten des Bundesfamilienministeriums (BMFSFJ) sowie der Praxisleitfaden des Umweltbundesamtes (UBA) „Mobilitätsmanagement in der Bundesverwaltung“ unterstützen Unternehmen und Behörden auf Bundes- und Landesebene, die Arbeitswege ihrer Beschäftigten durch mobiles Arbeiten im Homeoffice und nachhaltige Mobilitätsangebote  umweltverträglicher zu gestalten.

Teilen:
Artikel:
Drucken Senden
Schlagworte:
 Mobilitätsmanagement  Verkehrsvermeidung  Verkehrsreduzierung