Anchor links Go to main navigation Go to subnavigation Go to content Go to search
Suchen

Mobilitätsmanagement

News zum Thema Verkehr | Lärm

Mobilität in der Bundesverwaltung nachhaltig gestalten

Fahrradfahrer mit Helm und Umhängetasche

Mit dem Praxisleitfaden „Mobilitätsmanagement in der Bundesverwaltung“ können Behörden auf Bundes- und auch Landesebene ihren Fuhrpark sowie die Mobilität ihrer Beschäftigten auf Dienstreisen und Arbeitswegen umweltverträglich gestalten. Der Leitfaden beschreibt Schritt für Schritt den Weg von der Analyse bis zur Umsetzung von Maßnahmen für ein behördliches Mobilitätsmanagement. weiterlesen

3
News zum Thema Verkehr | Lärm

Mobilitätsmanagement im eigenen Betrieb umsetzen: gute Beispiele

Mann im Anzug auf einem Fahrrad, hinten mit Fahrradtaschen auf dem Gepäckträger, vorne ein Kind in einem ins Fahrrad integrierten Wagen

Ob auf dem Arbeitsweg, dem Weg zu Kunden oder auf Dienstreisen – die Mobilität in Betrieben soll nachhaltiger werden. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Wettbewerbs „mobil gewinnt“ und 300 Erstberatungen, können sich Betriebe in einer Broschüre über gute Praxisbeispiele zum betrieblichen Mobilitätsmanagement informieren und sich Anregungen für die Umsetzung im eigenen Betrieb holen. weiterlesen

52
News zum Thema Verkehr | Lärm

Wie umweltfreundlich ist das UBA unterwegs?

im Eingangsbereich des UBA-Dienstgebäudes Dessau werden Fahrräder repariert, im Hintergrund ein Werbeplakat für die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit"

Das UBA hat im Rahmen seines umwelt- und gesundheitsorientierten Mobilitätsmanagements zum vierten Mal in Folge seine Beschäftigten zu ihren täglichen Arbeitswegen und Dienstreisen befragt. Knapp 68 Prozent der Beschäftigten nutzen ihre Füße, das Rad oder Bus und Bahn, um zur Arbeit zu kommen. Im Bundesdurchschnitt liegt der Anteil bei nur 32 Prozent. weiterlesen

194
Verkehr | Lärm

Mobilitätsmanagement

Gruppe Radfahrer vor dem UBA in Dessau

Mobilitätsmanagement strebt für alle Mobilitätsträger gleiche Rechte an. Damit soll die duale Struktur mit einem überbewerteten motorisiertem Individualverkehr einerseits und dem öffentlichen Personennahverkehr und dem Fußgänger- und Fahrradverkehr andererseits überwunden werden. Notwendige Vorraussetzungen dafür sind adäquate Infrastruktureinrichtungen wie z.B. attraktive Fuß- und Radverkehrsnetz… weiterlesen

63

Das Umweltbundesamt

Für Mensch und Umwelt