Notwendige Klimaanpassungsstrategien einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Logistik

  • Paneuropa Anhänger werden von einem grünen Kran auf von Schienen auf die Straße verladen
    Logistik Paneuropa-Rösch: Verladung Schiene-Straße
<>

Das Unternehmen soll gezielt auf die Zunahme von Extremereignissen vorbereitet werden. Hierzu sind unternehmensbezogene Klimaanpassungsstrategien entwickelt worden. Dadurch sollen Behinderung, Ausfälle und Engpässe vermieden werden. Um den Folgen des Klimawandels gezielt zu begegnen, hat das Logistikunternehmen Paneuropa-Rösch aus Vechta verschiedene Anpassungsmaßnahmen umgesetzt. So wurden Kühltrailer für den Kombinierten Verkehr und eine Überwachungssoftware entwickelt, um eine lückenlose Kühlkette für temperaturgeführte Güter zu garantieren. Fahrzeuge wurden zu dem mit modernisierten Standklimaanlagen ausgestattet und die Farbe des Führerhauses von dunkel auf hell umgestaltet, um die Konzentrationsfähigkeit der Fahrer an extremen Sommertagen zu gewährleisten. Darüber hinaus wurden Ausweichstrecken gesucht, die den Warenaustausch nach Südeuropa sicherstellen, falls es durch Extremwetterereignisse oder Gletscherschmelze in den Alpenregionen zu Verzögerungen kommt. Damit kann den erwarteten Auswirkungen durch Extremwetterereignisse, die zu einer Verschlechterung der Straßenverhältnisse und höheren Fahrzeugverschleiß (Reifenbelastung etc.) führen, durch regulatorische Vorgaben (z. B. Einschränkung Fernverkehr, Regionalisierung der Beschaffung, weiterer Kostenanstieg durch Maut, Umweltauflagen und Kraftstoffkosten) und durch Nachfrageveränderung (verändertes Konsumverhalten und Güterströme) begegnet werden.

Eckdaten zur Maßnahme

Maßnahmenträger

MaßnahmenträgerPaneuropa-Rösch GmbH Transporte, Vechta
http://www.paneuropa.com
Kooperationspartner

Schmitz Cargobull, Altenberge; Thermo King, Lohne

Dauer und Finanzierung

Dauer

Beginn der Umsetzung
Wie hoch waren die (geschätzten) Kosten für die Umsetzung?

Mittelfristige Amortisation; Amortisationszeitraum ca. 60 Monate

Interne Finanzierung Praxispartnerbeteiligung im Rahmen des KLIMZUG-Projekts ‚nordwest2050‘, in dem eine regionale Klimaanpassungsstrategie (sog. „Roadmap of Change“) für die Metropolregion Bremen-Oldenburg entwickelt wird.

Erfolge

Welche Erfolge wurden bis jetzt mit der Maßnahme erreicht?

Erfolgseinschätzung: Das Projekt kompensiert die erwarteten Klimaänderungen und verspricht darüber hinausgehenden Nutzen. Innerbetriebliche Wirkungen: 1. Höhere Identifikation der Mitarbeiter 2. Größere Verantwortung 3. Steigerung des Verständnisses für innovative Lösungen im gesamten Unternehmensumfeld, Flexibilität/Reversibilität: Auch wenn der Klimawandel geringer ausfallen wird, wird das Unternehmen von der Anpassungsmaßnahme profitieren. Ressourcenschonung und Vermeidung von Umweltbelastungen ist auch ohne Klimawandel sinnvoll. Ebenfalls müssen die Straßen in Zukunft weiterhin entlastet werden.

ErläuterungEvaluation ist geplant

Hat die Maßnahme positive Nebeneffekte?

Wettbewerbssituation hat sich bereits verbessert: 1. kontinuierliche Erweiterung des Kundenstammes, 2. bessere Auslastung der Einheiten, 3. Verbesserung der Reputation, 4. höhere Mitarbeiteridentifikation, 5. Vorbildfunktion, 6. Nachhaltigkeit neben Preis und Qualität als ausschlaggebendes Verkaufsargument

Schonung der Ressourcen; Vermeidung von Partikelemissionen; Reduzierung von Stickstoffoxiden

Kontinuierliche CO2- Einsparung (70% im Vergleich zum Straßen-LKW) durch Reduzierung des Primärenergieverbrauches

Verringerung von Lärm- und Stressbelastungen im Straßenverkehr

Hindernisse

Welche Hindernisse gab es während der Umsetzung?

Finanzieller Aufwand durch hohe Umsetzungskosten: a) Entwicklung IT-Plattformen, b) Anschaffung und Entwicklung von eisenbahntauglichem Equipment, c) Versicherungskosten)
Fehlendes Wissen / fehlende Erfahrungen: 1. Erarbeitung von neuen Arbeitsabläufen und Strukturen, 2. Aufklärung Kunden, 3. Interne Schulungen, 4. Reaktionsfähigkeit der Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU), 5. Akzeptanz im Markt
Finanzieller Aufwand durch höhere Fixkosten aufgrund festgebuchter Bahntrassen
Organisatorische Hindernisse (Management, Verwaltung, Kommunikation, etc.): 1. Höhere Schulungskosten, 2. Marketingmaßnahmen

Ansprechperson

Marek Dolinski
Paneuropa-Rösch GmbH Transporte
Rudolf-Diesel-Str. 7
49377 Vechta
Deutschland
Abteilung Vertriebsleitung
Telefonnummer++49-(0)4441-924017

Ort der Umsetzung

Rudolf-Diesel-Str. 7
49377 Vechta
Deutschland

Vechta

Teilen:
Artikel:
Drucken